AFS Lehrlingsaustausch in den USA

 

Ein Monat nach dem Vorbereitungsworkshop traten 21 Lehrlinge letzten Donnerstag die Reise am Flughafen Wien-Schwechat an. Auf der Miami University werden die Berufsschüler und Berufsschülerinnen amerikanische Betriebe besuchen, ihre Englischkenntnisse verbessern und im regen Austauch mit den Menschen in den USA sein. Die ersten Bilder gibt es hier

 

Die Lehrlinge haben den Samstag und Sonntag genutzt um die sozialen Fähigkeiten beim Teambuilding zu stärken. Zudem wurde der Universitätscampus im Rahmen einer Photo Hunt Challenge erkundet. Bilder

 

Heute Montag hat der Unterricht begonnen. Folgende Themen werden behandelt.

 

Nach dem Unterricht am Dienstag gab es ein Treffen in Oxford Uptown im Chamber of Commerce, einem Wirtschaftsverband der Betriebe in der Stadt mit administrativen Aufgaben unterstützt. Zwei Schüler nutzten die Gelegenheit und reisten mit dem Scooter an. Fotos

 

Die ersten Betriebsbesichtigungen haben am Mittwoch stattgefunden. Die Frisörinnen besuchten den lokalen Bowtie Barber Club, die Lehrlinge aus dem Einzelhandel bekamen eine Führung im Ivy Campus Store und die Bürolehrlinge verbrachten den Nachmittag im Graduate Admissions Office. Bilder

 

Die Konditorinnen waren am Donnerstag im Culinary Support Center, wo das Essen für die Studenten am Campus vorbereitet wird. Dabei wurde über die Herstellung von Gebäck und Süßspeisen in der Bäckerei mit dem Personal gefachsimpelt. Zudem erfuhr man im Moon Coop Store einem lokalen biologischen Lebensmittelgeschäft Infos über Gebäck, welches im Anschluss natürlich verkostet wurde. Bilder

 

Am zweiten Wochenende standen zahlreiche Aktivitäten am Programm. Ein Besuch in der Stadtgemeinde, eine Führung im National Air Force Museum, Einkaufen im The Greene Shopping Center und der Sonntag wurde im Kings Island verbracht. Bilder

 

Zusätzlich zum Unterricht in der Klasse von Montag bis Mittwoch waren die Lehrlinge wieder am Nachmittag vielseitig aktiv und haben das Center for Career Exploration besucht, wo ihnen Tipps und Tricks für ein Bewerbungsgespräch beigebracht wurden. Die Frisörinnen waren diesmal bei einer Betriebsbesichtigung im Salon Luna Blue. Zudem konnten sich die Lehrlinge eine amerikanische Polizeistation im Detail ansehen. Weiters erfuhr man im Freedom Center interessante Fakten über Sklaverei. Ein Baseballspiel und eine Reitstunde rundeten das Programm vorm 4. Juli, dem Unabhängikeitstag ab. Bilder

 

Am letzten Wochenende des Lehrlingsaustausches erhielten alle Lehrlinge eine Führung im Jungle Jim´s Market. Dabei konnten Spezialitäten aus aller Welt verkostet werden. Der Höhepunkt am schulfreien Samstag war ein Fußballspiel des FC Cincinnati. Der Sonntag, an dem die Geschäfte ganz normal geöffnet haben, wurde in zwei Einkaufszentren verbracht. Bilder

 

Am letzten Schultag durften die Lehrlinge bei einem American Taste Test nochmal amerikanische Süßigkeiten probieren. Im Anschluss bereiteten alle Lehrlinge ihre persönliche Programmreflexion vor, welche am Dienstag präsentiert wurde. Die Leitung dieses Austauschprogrammes lud danach zum Abschlussbankett ein. Die Lehrlinge werden am Samstag nocheinmal zusammenkommen um mit dem AFS die Nachbereitung durchzuführen. Bilder

Neue Lehrküche für Landesberufsschule
Der Tourismussektor im Burgenland, als in den letzten Jahren stark gewachsener Wirtschaftszweig, habe großen Personalbedarf, speziell in der Gastronomie mangle es an gut ausgebildeten Fachkräften. „Mit der Erneuerung des kompletten Gastronomiebereiches in der Landesberufsschule schaffen wir gute Rahmenbedingungen, um diese Berufsbilder zu attraktiveren“, betonte Bildungslandesrätin Daniela Winkler. „Wir fordern für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gute Bedingungen am Arbeitsplatz und gehen in der Ausbildung mit gutem Beispiel voran. Die jungen Menschen sollen nicht nur eine Top-Ausbildung erhalten, sondern sich auch in ihrer Umgebung, in der sie auf ihren Beruf vorbereitet werden, wohlfühlen. Mit dem Umbau schaffen wir beste Voraussetzungen dafür.“
Insgesamt 150 Lehrlinge befinden sich derzeit in Ausbildung im Bereich Tourismus, informierte LBS-Direktor Johannes Fenz. Dagegen habe es im Mai 240 offene Stellen in der Gastronomie und Beherbergung gegeben. Dem wachsenden Bedarf begegne man seitens der LBS mit einem neuen Lehrplan, der jetzt statt Mehrsprachigkeit interkulturelle Kompetenz und Professionalität in den Fokus rückt und den Bereich Praktische Arbeit ausweitet; nicht zuletzt aus diesem Grund brauche es neue Lehrküchen.

Landtag - Einblicke hinter die Kulissen!

 

Erst kürzlich erlebten die Schüler/innen der 3. Klasse Büroberufe hautnah eine Landtagssitzung. Heute erhielten diese im Rahmen einer Führung zusätzliche Informationen zum Landhaus, zur Geschichte des Landtags und der Legislative (Gesetzgebung). Die Landtagspräsidentin, Verena Dunst, begrüßte abschließend die Schüler/innen persönlich.

 

Wir bedanken uns für das Engagement des Vortragenden, die Verpflegung und die Klimaanlage im Sitzungssaal!

Filmworkshop

 

Am 18. Juni 2019 hatte die 3. Büroklasse die Möglichkeit an einem Filmworkshop teilzunehmen. Im Zuge des Projektes wurden den Schülerinnen und Schülern zwei professionelle Regisseurinnen zur Verfügung gestellt. Ziel war es, einen Ausschnitt einer Serie nachzuspielen. Die Teams waren selbst für den Dreh, die Einteilung der Rollen, die Synchronisation und für die Organisation des Projektes zuständig. Das Endergebnis wurde im Rahmen einer Premierenfeier präsentiert. Es war eine spannende Erfahrung, die unterschiedlichen Bereiche eines Filmdrehs mitzuerleben und als Projekt umzusetzen.

Schulprojekt „Spargel im Burgenland“

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Gastronomiefachklasse, haben im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes „Projektpraktikum“ auf Grund der saisonellen Aktualität das Thema Spargel gewählt.

Theorie und Praxis im Team, von der Spargelgeschichte, Spargel im Burgenland, Vor- und Zubereitungsarbeiten bis hin zum gesundheitlichen Aspekt wurden in 40 Unterrichtseinheiten möglichst viele und vor allem Aussagekräftigen Punkte bezüglich des Spargels erarbeitet. Ein wesentlicher Punkt des Gegenstandes war, dass jedes Teammitglied die gleichen Rechte und Pflichten zur Mitarbeit hatte. Einhaltung des Zeitplanes, Pünktlichkeit bei den Meetings, Lösen von Problempunkten (Stolpersteine), Gestaltung der Broschüre sowie einer Präsentation waren neben den fachlichen Kompetenzen die Hauptmerkmale.

 

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Biobauer Tomschitz in Pöttsching, Andreas Haider in Illmitz im Burgenland, Uhudlerei Mirth in Eltendorf, DJ´s American Diner in Mattersburg, Reduce Gesundheitsresort Bad Tatzmannsdorf, Hotel Burgenland in Eisensatdt, 2Beans in Kleinhöflein und Weingut Mittl in St. Kathrein für die finanzielle Unterstützung und für das zahlreiche Erscheinen.

 

Schulrat Josef Lackner

Für seine Verdienste und sein Engagement im Bereich der Lehrlingsausbildung wurde Josef Lackner von Bundeminister Dr. Heinz Faßmann mit dem Berufstitel Schulrat geadelt.

Josef Lackner hat durch seine pädagogische Arbeit, die Organisation von Auslands-projekten und Wettbewerben einen wesentlichen Anteil an der Qualitäts-steigerung im Tourismus. Dass alle Schülerinnen und Schüler von überall einen Internetzugang haben ist der Verdienst von Schulrat Josef Lackner. Herzliche Gratulation!

 

Junior Sales Champion Burgenland 2019

Erstmals fand der landesweite Verkaufs-wettbewerb der Einzelhandelslehrlinge im Festsaal der Wirtschaftskammer statt.

Von den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Ausbildungsbetrieben bestens vorbe-reitet, haben 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Qualifikation in das Landes-finale geschafft. Die Leistungen waren ausgezeichnet, so unisono die Jury.

 

Die beiden erstgereihten werden im Herbst das Burgenland beim Junior Sales Champion Österreich 2019 in Salzburg vertreten. Wer weiß, vielleicht auch bei den Euro Skills 2020 in Graz.

 

Als Sieger ging Sebastian Hotwagner hervor. Zweitplazierte  wurde   Eva Schmiedl und den 3. Rang erreichte Michelle Müller. Den vierten Platz haben erreicht: Kerstin Deutsch, Klara Strodl, Elena Prandl, Jaqueline Fuchs, Nadine Freissmuth, Patrick Prem und Isabella Hofbauer. Wir gratulieren allen herzlich.

 

Klasseneinteilung Schuljahr 2019/20

BS-Lauf-TEAM im vorderen Drittel

 

Zum dritten Mal fand der Businessrun Challenge2B am Neufelder See statt. Die Berufsschule Eisenstadt nahm auch heuer wieder mit einem Lauf-Team am 16. Mai 2019 teil. Die 5,6 km lange Strecke rund um den Neufelder See bot für unser Lauf-Team die ideale Gelegenheit einen ersten Wettkampf gemeinsam als Team zu absolvieren. An den Start gingen Katrin Hude-Burian, Peter Bauer und Peter Schlögl. Von insgesamt 160 Lauf-Teams erreichte das Team den 49. Rang. Das TEAMbuilding-TEAM der BS Eisenstadt bedankt sich bei den Läufer_innen für den sportlichen Einsatz.

 

Besuch aus Frankreich - Rennes

 

Eine französische Delegation, bestehend aus Schulinspektoren und Direktoren, besuchte die Berufsschule Eisenstadt, um sich einerseits vom dualen Ausbildungssystem in Österreich und andererseits vom kompetenzorientierten Unterricht überzeugen zu können. Weitere Stationen waren unter anderem die Bildungsdirektion Burgenland, das Büro von Landesrätin Daniela Winkler, die HTL/HAK Eisenstadt und die landwirtschaftliche Fachschule Eisenstadt. Abschließend gab es eine Diskussionsrunde mit Frau Ministerialrätin Karoline Meschnigg im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die Gäste erhielten einen intensiven Einblick in das österreichische Schulsystem. Diese Eindrücke werden in der bevorstehenden Bildungsreform in Frankreich ihren Einfluss finden.

Sicherheit im Internat

 

Der ehemalige Schüler Alexander Lotter hat zur Erlangung des Feuerwehrleistungsabzeichens in Gold einen Einsatzplan, bei einem angenommenen Brand im Internat der Berufsschule Eisenstadt, erarbeitet. Im Rahmen eines Gespräches mit der Direktion und dem Brandschutzbeauftragen Werner Hübner hat er das sehr umfassende, mit Plänen belegte Ergebnis, präsentiert. Die Direktion dankte Herrn Lotter für seine Arbeit und seinen Beitrag zur Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler im Internat der Berufsschule Eisenstadt.

 

AFS Vorbereitungsworkshop in der BS

 

21 Lehrlinge aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland haben sich am vergangenen Samstag auf den bevorstehenden 3-wöchigen Lehrlingsaustausch in den USA vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler werden von 20. Juni bis 11. Juli auf der Miami University in Oxford, Ohio das amerikanische Schul- und Studentenleben kennenlernen und Betriebe besichtigen. Die Kulturunterschiede, die englische Sprache und das Verhalten auf einer Universität waren Inhalte des Workshops.

Shades Tours Vienna

 

Die dritte Klasse der Bürokaufleute besuchte am 15. Mai die Wiener Innenstadt. Der erste Programmpunkt war die Teilnahme an der Shades Tour. Das Unternehmen Shades Tours ist ein Start-Up Unternehmen welches vor zwei Jahren bei der TV Show „2 Minuten 2 Millionen“ einen Pitch hatte und Investoren für sich gewinnen konnte. Das Konzept des Unternehmens ist Tourismus und Obdachlosigkeit zu verbinden. Die SchülerInnen und Lehrerinnen wurden in zwei Kleingruppen aufgeteilt und von Obdachlosen durch Wien geführt. Dabei konnten sie durch persönliche Erzählungen aus erster Hand einen Einblick in das Thema Obdachlosigkeit gewinnen.

 

Der zweite Programmpunkt war eine klassische historische Führung durch die Innenstadt. Die Tour führte vom Stephansdom über den Graben bis zur Hofburg.

 

Durch die Kombination dieser beiden Führungen ist es gelungen sowohl die klassische Wienführung wie auch Wien vor dem Hintergrund der Obdachlosigkeit kennen zu lernen. Bildquelle: https://www.shades-tours.com/

 

Das Interesse an der EU und an den Wahlen zum EU Parlament wurden geweckt.

Dieses  Ziel hat die sehr anregende Podiumsdiskussion mit burgenländischen Kandidatinnen und Kandidaten mit den Lehrlingen der Berufsschulen Eisenstadt und Mattersburg erfolgreich erreicht. Die Schülerinnen und Schüler konnten zu sieben Themen mittels ihren Mobiltelefonen ihre Meinungen ausdrücken und abstimmen. Dadurch wurden die jeweils anschließenden Diskussionen der anwesennden Politikerinnen und Politiker sehr belebt. Durch die Veranstaltung wurde das Interesse der Jugendlichen an den anstehenden Wahlen zum EU-Parlament anschaulich geweckt, was sich schon während der Veranstaltung, aber auch in den anschließenden Diskussionen in den Klassen gezeigt hat.

Unternehmensgründungen der 2. Klasse Bürokaufleute

 

Im Rahmen des Projektmanagements fanden am 26. März die Präsentationen zu den Unternehmensgründungen statt. Die Schülerinnen und Schüler mussten sich in "der Höhle des Löwen" beweisen und konnten das Fachpublikum mit ihren Ideen durchgehend überzeugen!

Exkursion Stilmerkmale

 

Wir, die Schülerinnen und Schüler der 3. Maler, nahmen am 2. April 2019 an einer Exkursion nach Wien teil. Das Ziel unserer Exkursion war es nach der theoretischen Vorbereitung im Rahmen des Fachtechnologie-Unterrichts Gebäude und Darstellungen in der Wiener Innenstadt zu besichtigen. Unsere Sightseeingtour begann im Schloss Schönbrunn und wurde im 1. Bezirk fortgesetzt. Unter anderem besichtigten wir die Hofburg, die Michaelakirche, das Parlament, das Rathaus, den Stephansdom und die Staatsoper. Der Höhepunkt unserer Exkursion war eine Führung mit Workshop in der Albertina. Die Stilmerkmale an echten Bauwerken, Gemälden und Statuen zu sehen war eine sehr gute Ergänzung zum theoretischen Unterricht. Fotos...

 

Tag der offenen Tür der Burgenländischen Berufsschulen

Fachvortrag der Firma Sefra - Effektbeschichtung, Schablonierung

Team-Building-Spiele im Internat

 

Unser Praktikant Florian Lang aus der BASOP Oberwart hat im Rahmen seiner Ausbildung zum Diplomsozialpädagogen eine tolle Abendveranstaltung im Turnsaal durchgeführt. Für unsere TeilnehmerInnen war das eine super Erfahrung - Spaß gepaart mit Geschicklichkeit und Körperbeherrschung.

 

Menü kochen der 3.Kochklasse

Besuch im Burgenländischen Landtag

 

Die Lehrlinge des Einzelhandels der 2.EH/d und die Malerlehrlinge der 3.MA/a besuchten am 7. März zur praktischen Ergänzung des Lehrstoffes im Fach Politische Bildung die erste Landtagssitzung mit dem Landeshauptmann Hans Peter Doszokozil und seinem neuen Regierungsteam. Für die Lehrlinge war es sehr interessant zu sehen, wie die Zusammenarbeit zwischen Legislative und Exekutive bei einer Landtagssitzung funktioniert. Anschließend wurden die gesammelten Eindrücke im Unterricht besprochen und diskutiert.

Benefizgala ein voller Erfolg

 

1.200,00 Euro haben die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Gastronomiefachleute erarbeitet. Mit einem hochklassig zubereiteten Menü haben die Lehrlinge die Gäste verwöhnt. Die dazu nötigen Zutaten wurden den Lehrlingen alle unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Der erwirtschaftete Erlös wurde dem sichtlich erfreuten Herrn Pfarrer Msgr. Dr. Pöschl für seine Sozialprojekte zur Verfügung gestellt. Allen Akteuren und Sponsoren ein herzliches Vergelt's Gott!

Galadinner in der Berufsschule Eisenstadt: Suit up!

 

Die Spannung steigt! Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Gäste zeigen sich von ihrer Schokoladenseite. Wir wünschen einen genussvollen Abend und dem Organisationsteam viel Erfolg für die Benefizveranstaltung!

Belvedere und mehr!

 

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse Bürokaufleute  besuchten im Rahmen einer Exkursion die Räumlichkeiten des Belvedere und erlebten somit hautnah die österreichische Geschichte durch den Besuch des Marmorsaals, in dem der Staatsvertrag unterzeichnet wurde. Auch der berühmteste "Kuss" der Welt konnte begutachtet werden. Die 2. Station führte zum Erste Campus. Der Financial Life Park (FliP), eine interaktive Reise durch die Welt der Banken, war der Abschluss dieser Exkursion.

Willkommen an der Berufsschule Eisenstadt

Wir begrüßen die Lehrlinge der folgenden Klassen des 3. Lehrgangs im Schuljahr 2018/19:

1.BU/b, 1.EH/d, 1.GF/a, 2.BU/b, 2.EH/d, 2.FR/a, 2.RF/a, 3.BA/a, 3.EH/c, 3.MA/a und die 4.GF/a

Colors of Hairdressers

 

Die Stylisten und Stylistinnen der 3. Friseurklasse haben im Rahmen eines Projektes die Fachbereiche Farbtechniken so wie Haut und Make up zusammengefasst und beschrieben. Ebenfalls wurden diese Techniken und die Farbenlehre verständlich erklärt. Das Ziel dieses Projektes war, dass die Klassengemeinschaft gestärkt und Sozialkompetenzen, wie Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Konfliktlösungsfähigkeit und unter anderem auch die Fähigkeit zuzuhören und gemeinsame Ideen zu sammeln zu stärken, erweitern und zu vertiefen.

"Lernen und gutes Tun!“

 

 Im dritten Berufsschuljahr steht das Thema „Projektmanagement“ auf dem Lehrplan. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei die einzelnen Phasen eines Projektes. Von der Ideenfindung über die Meilensteine, die To-do-lists bis zur Evaluation.

 

Die 25 Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse im Einzelhandel haben dies im Rahmen des Projektes mit dem Titel „4 seasons fashionshow“ nicht nur theoretisch umgesetzt, sondern auch im Rahmen einer Modenschau und einem Biobuffet angewandt. Dabei wurde der stolze Erlös von 1.300,00 Euro erwirtschaftet. Dieser Erlös kam je zur Hälfte der Pannonischen Tafel Eisenstadt und dem Sterntalerhof in Loipersdorf-Kitzladen zu Gute.

 

24 Stunden Burgenland Extrem Tour „SCHOOL OF WALK“

 

Nach dem Motto: „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“ (Johann Wolfgang von Goethe) absolvierten 9 Lehrlinge und 2 Lehrer/innen am 25. Jänner 2019 den Fußmarsch von insgesamt 30 Kilometern von Neusiedl am See nach Oggau.

 

Die „SCHOOL OF WALK TOUR“ war eine gemeinsame Reise, die die Lehrlinge miteinander als Berufsschulteam beschritten. Die Tour erforderte Mut, Ausdauer und Disziplin. Bei diesem langen Weg wurden die körperliche Belastbarkeit und das Potential an Willenskraft ausgeschöpft sowie der Teamgeist gespürt. Nach 5 Stunden Gehzeit hatten Sie das Abenteuer erfolgreich beendet. Die Lehrer/innen sind extrem stolz auf die School of walk Lehrlinge. Fotos …

Unsere Unternehmer/innen

 

Im Rahmen eines Projekts fanden sich die klugen Köpfe der 2. Büroklasse in einer Gruppe zusammen, um verschiedene Unternehmen zu gründen.

 

Knapp acht Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, um sich eine Geschäftsidee auszudenken und die nötigen Schritte für eine Unternehmensgründung zu setzen – wie sich herausstellte, eine große Herausforderung!

 

Von der Generalprobe zur Präsentation: Am 18. Jänner 2019 gaben die stolzen Gründerinnen und Gründer ihrem Publikum einen kurzen Einblick in ihr Unternehmen und präsentierten ihr Projekt in deutscher und englischer Sprache.

 

Es wurden faszinierende Geschäftsideen von sozialen Dienstleistungen bis hin zur Backstube sowie ausgeklügelten neuen Produkten vorgestellt. Trotz großer Nervosität und einigen schlaflosen Nächten haben die Schülerinnen und Schüler dies aber wunderbar gemeistert!

 

Lebkuchen für guten Zweck

 

Beim Sozialprojekt der 2.BA/a und der 2. EH/c „Ein Herz für Tiere“ wurden € 221,00 gesammelt. Die Schülerinnen und Schüler der 2. BA/a haben für diese Aktion in der letzten Schulwoche vor Weihnachten Lebkuchen gebacken und die Schülerinnen und Schüler der 2. EH/c haben Werbeplakate dazu gestaltet, die Lebkuchen verpackt und an einem Verkaufsstand in der Schule verkauft. Das Geld wurde von einer Schülerin der 2. EH/c in den Weihnachtsferien dem Tierheim in Parndorf übergeben.

Exkursion der 2.ME/a zur Fa.Bständig und in den Narrenturm

 

Medizinproduktekaufleute haben viel mit Kunden mit eingeschränkter Mobilität zu tun. Die Firma Bständig hat deshalb in Wien ein barrierefreies Musterhaus errichtet, wo man sich über Möglichkeiten der Ausstattung einer barrierefreien Wohnumgebung informieren kann.

 

Die 2.ME/a hat bei Ihrer Exkursion das im Oktober 2018 eröffnete Musterhaus besucht und einen Einblick erhalten, welche Möglichkeiten es beispielweise für Rollstuhlfahrer gibt, ihre Wohnung auf ihre Bedürfnisse einzurichten. Auch in die Rollstuhlwerkstatt durften wir einen kurzen Blick werfen.

 

Der zweite Teil unserer Exkursion führte uns in den Narrenturm am Campus der Universität Wien. Dort befindet sich die weltweit größte Sammlung anatomisch-pathologischer Präparate. Ein Medizinstudent hat uns in einer sehr interessanten Führung die Geschichte des Narrenturms nähergebracht und über die Präparate und Behandlungsmethoden von Krankheiten im 19. Jahrhundert erzählt. Fotos...

Willkommen an der Berufsschule Eisenstadt

Wir begrüßen die Lehrlinge der folgenden Klassen des 2. Lehrgangs im Schuljahr 2018/19:

1.EH/b, 1.EH/c, 2.BA/a, 2.BU/a, 2.EH/c, 2.GF/a, 3.EH/b, 3.FR/a, 2.KO/b, 2.MA/a und 2.ME/a.

Exkursion zur Schokoladenfabrik Fa. Hauswirth und ins Designer Outlet Parndorf

 

Im Rahmen einer Exkursion besuchten die Lehrlinge des Einzelhandels der 2.EH/c und der 3.EH/b die Fa. Hauswirth und das Designer Outlet Parndorf.

 

Dabei bekamen sie bei einem Vortrag und einer Führung durch die Produktionsanlagen Einblick in die Herstellung und Vertrieb der süßen Versuchungen der Fa. Hauswirth in Kittsee.

 

Anschließend ging es weiter ins Designer Outlet Parndorf, wo die angehenden Einzelhändlerinnen und Einzelhändler mit einem Arbeitsauftrag auf eine Mystery Shopping Tour geschickt wurden. Dabei hatten Sie die Auslagengestaltung, die Inneneinrichtung und Produktpräsentation, sowie den Ablauf der Verkaufsgespräche zu eruieren. Die so erhobenen Informationen werden dann im Unterricht ausgewertet und die so gewonnenen Erkenntnisse bei Verkaufsgesprächen angewandt.

Nikolausfest mit „Weihnachtstouch“!

 

 Im Internat wurde am 6. Dezember ein Nikolausfest der anderen Art gefeiert: Punsch, Bratkartoffeln, Maroni, Weihnachtskekse, Lieder und Lagerfeuer machten Lust auf das kommende Fest. Der Reinerlös von € 116 ging an die Jugend von Kolping Eisenstadt. Ein tolles Ergebnis und herzlichen Dank!!! Fotos...

 

Unsere Reise in die Vergangenheit

 

Bei eisigen Temperaturen erlebten wir – die Schüler/innen der 2. Klasse Büroberufe – eine historische Reise. An einem Ort mit besonderer Geschichte starteten wir im Schloss Belvedere mit einer Führung durch den Marmorsaal. 1955 wurde dort der Staatsvertrag von den alliierten Besatzungsmächten und der österreichischen Bundesregierung unterzeichnet.

 

Im Financial Life Park frischen wir unser Wissen über Finanzen auf. Vom Laufband ging es direkt in den Tresorraum!

 

Danach versetzte uns die Reise zurück ins Mittelalter. Beim mittelalterlichen Adventmarkt vor dem Heeresgeschichtlichen Museum erwarteten uns schon Ritter in Rüstungen!

 

Dann begaben wir uns in den ältesten Museumsbau Wiens, in das Heeresgeschichtlichen Museum. Dort versetzten wir uns zurück in die Zeit der Habsburgermonarchie vom Ende des 16. Jahrhunderts bis 1918. Wir erhielten Einblicke in den Alltag von Maria Theresia, Prinz Eugen, Franz-Joseph und das Schicksal von Franz Ferdinand und seiner Gattin in Sarajevo.

 

Landesauszeichnung

 

Am Landesfeiertag 2018 wurde Ing. Walter Zwiletitsch von der Burgenländischen Landesregierung mit dem Ehrenzeichen des Landes Burgenland ausgezeichnet. Der Diplompädagoge ist seit 1986 an der Berufsschule Eisenstadt im betriebswirtschaftlichen Unterricht tätig, zuerst in der gewerblichen Abteilung (Fleischer, Bäcker, Friseure, Maler und Kleidermacher). Seit fast zehn Jahren unterrichtet er jetzt bei den Einzelhandelskaufleuten.

 

Das Ehrenzeichen wurde Walter Zwiletitsch für seine außerschulischen Tätigkeiten als Obmann der BIO AUSTRIA  Burgenland (2012 - 2015) und als Bundesvorstand der BIO AUSTRIA (Finanzen, Beteiligungen, Bildung, Sonderprojekte; seit 2015), sowie als Obmann-Stv. der Burgenländischen Direktvermarkter verliehen.

 

Die BIO AUSTRIA ist mit etwa 13.000 Mitgliedern der größte BIO-Bauernverband Europas.

NTCS Update

 

Unter der Leitung von Frau Barbara Schlögl fand am 20. November 2018 ein Halbtagsseminar zum Thema NTCS (Buchhaltungssoftware) statt. Frau Schlögl ist langjährige Mitarbeiterin in einer Steuerberatungskanzlei, welche seit Jahren mit dieser Software arbeitet. Es gelang ihr daher den Transfer zwischen Theorie und Praxis hervorragend zu meistern, indem sie immer wieder Beispiele aus ihrem Arbeitsumfeld einbrachte. Die Kolleg/innen aus den Bereichen des Einzelhandels und der Bürokaufleute hatten so die Möglichkeit die Buchhaltungssoftware näher kennenzulernen und Tipps aus der Praxis zum Thema Buchführung für sich umzusetzen, um diese dann in weiterer Folge an die Schüler/innen weitergeben zu können.

Pausenoase als Nichtraucherinitiative

 

Ihre praktischen Fähigkeiten konnten 16 Einzelhandelslehrlinge aus dem Bereich des Baustoffhandels beim Projekt „Pausenoase“ unter Beweis stellen. Die Steigerung der Warenkenntnisse, die Umsetzung des Projektmanagements, die Förderung der Teamarbeit und die Steigerung der praktischen Fähigkeiten waren die Ziele dieses Projektes. Zudem sollte für alle Schülerinnen und Schüler ein Beitrag für die Gesundheit geleistet werden.

 

Das Ergebnis ist eine Pausenoase mit Teich im Schulhof der Berufsschule Eisenstadt. Zudem hat der Elternverein der Schule Sportgeräte für den Pausenhof zur Verügung gestellt, um zur Bewegung zu motivieren.

 

Die Umsetzung des Projekts war erst durch die Großzügkeit von Sponsoren, der Firma BauWelt Koch/OBI (Mattersburg), Firma Blagusz (Farben und Drogerie Blagusz, Oberpullendorf), Lagerhaus Frauenkirchen und Lagerhaus SÜD-Burgenland, möglich. Fotos

 

 

Be Fair - Be Happy!

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse Einzelhandel der Berufsschule Eisenstadt haben, zusammen mit dem Weltladen in Eisenstadt, ein Projekt geplant und durchgeführt. Der Höhepunkt war ein Infopoint zu Fairtrade-Produkten in der Fussgängerzone und in der Schule, wo in Summe über 500 Personen erreicht werden konnten. 

Die Schüler_innen präsentierten im Rahmen eines Stationenbetriebes in der Fußgängerzone und an der Berufsschule Eisenstadt die erarbeiteten Ergebnisse. Sie ließen Fairtrade-Produkte verkosten und haben sie zum Verkauf angeboten.  Bei der Präsentation wurden  die Produktion,  die Handelswege und die Verkaufsströme von Fairtrade-Produkten bewusst gemacht. Lernziel war, das Projektmanagement mit den unterschiedlichen Meilensteinen, der to-do-lists sowie der Projektevaluation zu erproben. Das 11-köpfige Projekt-Team unter dem Projektleiter Rafael Bakunic hat, entsprechend der Aussagen der Besucher, das gesetzte Ziel, Menschen für fairen Einkauf zu sensibilisieren, erreicht.

 

Der Hauptbahnhof - Wiens neue Lebensader

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse Bürokaufleute besuchten am 30. Oktober 2018 den Wiener Hauptbahnhof und durften die Hintergründe der Organisation und Planung, die mit diesem riesigen Projekt verbunden sind, kennenlernen. Herr Michael Rohorzka, Betriebsmanager des Bahnhofs, informierte über Einrichtungen, Infrastruktur und Verkehrsaufkommen dieser Anlage. Die Verbindungen zu den Lerninhalten im Bereich Projektmanagement und Marketing konnten anschaulich und praxisorientiert geknüpft werden. Als zweite Destination wurde der Erste Campus gewählt, wo es im Rahmen des Financial Life Parks spannende Hintergrundinformationen zum Thema Wirtschaft, Geld und Finanzmarkt gab.

Auszüge vom praktischen Unterricht der 2. Koch/a - erster Lehrgang 2018/19

 

Fotogalerie...

Tag der Lehre 2018

Das Liszt-Zentrum in Raiding war Schauplatz der diesjährigen „Tag der Lehre“-Veranstaltung. Über 400 Schülerinnen und Schüler aus allen

4 Berufsschulen des Burgenlandes trafen sich, um sich zu vernetzen und ihr Geschick, Können und Wissen unter Beweis zu stellen. Diese Competition wurde von den Schülerinnen und Schülern der

3. Klasse Büro im Rahmen ihres Veranstaltungsmanagements geplant und organisiert.

 

Workshop "Wurst- und Käseplatten"

Die Schülerinnen und Schüler der 2. EH/b haben im Rahmen ihrer Berufsschulausbildung einen Workshop der Firma Spar mit Herrn Wieseneder Andreas zum Thema Wurst- und Käseplatten legen absolviert. Herausgekommen sind sehr ansehnliche Wurst- und Käseplatten, wie die Bilder beweisen. Fotos...

 

Team Building trifft Natur

 

Team Building und Teamtraining in der Natur heißt Herausforderungen meistern, Kolleg/innen unterstützen und sportlich aktiv sein. Bei herrlichem Herbstwetter am Samstag, den 29. September 2018, fand dieses Teamevent in Deutschkreutz statt. Die gemeinsame Weinlese stand im Vordergrund. Das Team zeichnete sich durch gutes Zusammenspiel und Improvisationsvermögen aus. Die Aufgabe wurde miteinander in kürzester Zeit bewältigt. Anschließend fanden Rundgänge in zwei renommierten Weingütern statt. Der Ausklang der Veranstaltung bildete eine Weinverkostung mit viel Zeit für Gespräche. Fotos ...

 

Laufbegeisterte Berufsschüler/innen

 

Laufen ist aktuell eine Trendsportart, die zahlreiche Vorteile bietet. Es ist zu jeder Zeit und mit der richtigen Ausrüstung überall durchführbar.

 

Insgesamt nahmen 18 laufbegeisterte Berufsschüler/innen am 27. September 2018 am Lidl Österreich Schullauf im Schlosspark in Eisenstadt teil. Die Läuferinnen bewältigten eine Laufstrecke von 2,2 km, die männlichen Läufer 2,75 km. In der Alterskategorie 1999 – 2002 belegte Lena Schneller den 4. Platz, Denise Weber den 6. Platz, Marcel Wiesenhofer den 5. Platz und Sascha Kröss den 6. Platz. Weitere Ergebnisse finden Sie unter: http://schullauf.at/ergebnisse-eisenstadt-27-09-2018/

 

Wir gratulieren allen Läufer/innen für ihren tollen Einsatz. Fotos1... Fotos2...

 

 

Warenlogistik und Produktkenntnisse

Die Warenlogistik und warenkundliche Kenntnisse von Fleischprodukten sind Inhalte im Lehrplan der 2. Klasse Einzelhandel. Um diese Inhalte praxisnahe kennen zu lernen, führte die Exkursion der Schülerinnen und Schüler in die SPAR Zentrale nach Graz. Von dort werden alle SPAR-Geschäfte der Steiermark und des Südburgenlandes beliefert. Es war faszinierend zu sehen wie schnell die Rollierung im Lager vor sich geht und wie die einzelnen "Trolleys" für die Filialen zusammen gestellt werden. Das Verständnis für den Aufbau dieser "Liefertrolleys" wurde dabei geschärft. 

Schinkenspezialitäten der Schinkenmanufaktur Vulcano, im steirischen Vulkanland, standen als nächstes auf dem Programm. Bei der Führung durch die Produktionsstätten, hat man von der Schweinehaltung über die Herstellung, Reifung und Lagerung des Schinkens einiges erfahren. Zum Abschluss gab es eine Verkostung von Schinkenspezialitäten mit verschiedener Reifedauer, unterschiedlichen Fleischteilen des Schweines und Schinkenkompositionen. 

 

Herzlich willkommen an der Berufsschule Eisenstadt

 

Wir begrüßen folgende Klassen zum 1. Lehrgang des Schuljahres 2018/19:

 

2.EH/b , 1. EH/a , 2.EH/a , 1.BU/a , 3.BU/a , 2.KO/a , 1.RF/a , 1.FR/a , 1.KO/a und 3.EH/a

 

Wir wünschen allen Lehrlingen viel Erfolg im neuen Lehrjahr!

Schulkonferenz in Stegersbach

 

Am 30. August 2018 fand die erste Schulkonferenz des Schuljahres 2018/19 der Berufsschule Eisenstadt im Hotel Larimar in Stegersbach statt. Neben den organisatorischen und rechtlichen Änderungen für das kommende Schuljahr wurden auch Themen in Bezug auf den kompetenzorientierten Unterricht besprochen. Ein gelungener Start ins neue Schuljahr.

Lehrlinge auf der Schulbank in Amerika

 

21 Schülerinnen und Schüler verbrachten 3 Wochen in Amerika, um Ihre Sprachkenntnisse aufzubessern und die amerikanische Kultur sowie die Arbeitsweisen in den Betrieben Amerikas kennen zu lernen. Das Projekt, welches von der Marshall-Foundation unterstützt wurde, dauerte bis 14. Juli. Der Unterricht findet an der Miami University in Ohio statt.

Arbeitseinblicke in Betriebe und Gemeinde

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse Restaurantfachleute besuchten im Rahmen eines Lehrausganges das Nah und Frisch Geschäft in Antau, mit Schwerpunkt auf regionale und Bio-Produkte, das vom ehemaligen Lehrling Markus Hergovits geführt wird. Danach erfuhr man von Bürgermeister Endl im Gemeindeamt, welche Aufgaben eine Gemeinde zu erledigen hat. Schließlich traf man beim Weingut Pannonia Migsich zur Betriebsführung und Weinverkostung ein. Der Lehrausgang wurde in Ergänzung der Unterrichtsgegenstände Politische Bildung und Getränkekunde durchgeführt.

 

 

Sommerfest im Internat!

 

Am Montag, den 25. Juni 2018 fand zum Abschluss des Schuljahres ein Sommerfest im Internat statt. Bei selbstgemachter Bowle, guter Musik, frisch gebratenem Speck, Brot und Marshmallows war für Stimmung gesorgt. Ein schöner Abschluss und eine gute Einstimmung auf den Sommer! mehr Fotos ...

 

Das perfekte Brotkörberl!

 

Am Montag, den 18. Juni 2018 fand der Bundeslehrlingswettbewerb der Bäckerlehrling in Baden statt.

 

Manuel Hütter und Georg Wolf haben dabei das Burgenland vertreten

 

Österreichs 4.-Bester Lehrling ist Manuel Hütter, Georg Wolf hat den 12. Gesamtrang von den 25 Teilnehmern erreicht.

 

In der Gesamtwertung und bei der Publikumsbewertung erreichte das Burgenland den 3. Rang. Fotos

 

Der Star ist die gesamte Mannschaft

 

Teamsport hat eine Vielzahl von positiven Aspekten, wie gemeinsame Erlebnisse in der Gruppe, das Schließen von Freundschaften, den Umgang miteinander und vieles mehr.

 

Vom 11. bis 14. Juni 2018 fanden die Bundessommerspiele für Berufsschulen in Schielleiten statt und wir waren sehr erfolgreich. Ein Hoch auf das gesamte Burgenland-Team inklusive der Betreuer/in für die beste Gesamt-Mannschaftsplatzierung, den 3. Platz, seit Beginn der Bundesspiele für Berufsschulen.

 

Das Team Burgenland war mit insgesamt 15 Teilnehmer/innen bei allen Teambewerben am Start. In den ausgetragenen Mannschaftssportarten Fußball, Volleyball, Bogenschießen, Steirer-Games und Klettern war ein Erfolg nur gemeinsam als Team möglich. Diesen Teamgeist nutzte das Burgenland-Team und holte den 1. Platz im Bogenschießen und den 2. Platz bei den Steirer-Games.

 

Bei einem weiteren Fun-Bewerb, der länderübergreifend bestritten wurde, bewies das Burgenland-Team Respekt, Toleranz und Fairplay sowie den Umgang mit anderen Menschen, egal welchen Alters, welchen Geschlechts und welcher Nationalität.

 

Wir gratulieren dem gesamten Burgenland-Team zu den hervorragenden Leistungen! Fotos …

Play for benefits

 

Am Mittwoch, den 13. Juni 2018, veranstalteten die Schüler/innen der 3. Einzelhandelsklasse der Berufsschule Eisenstadt im Rahmen des Kompetenzfeldes Projektmanagement ein soziales Projekt. Der gesamte Erlös wurde an das St. Anna Kinderspital gespendet. Die Schüler/innen veranstalteten ein Volleyballturnier sowie ein Schätzspiel, das musikalisch begleitet wurde. Die 3. Einzelhandelsklasse bedankt sich bei allen Sponsoren und Teilnehmer/innen. Fotos...

VS trifft BS

 

15 Schüler/innen der Volksschule Antau besuchten unsere Schule und nahmen mit der 1. Bäcker Klasse und mit der 1. Maler Klasse am Unterricht teil. Die „Großen“ haben mit Freude ihre Fachkenntnisse vorgezeigt und die „Kleinen“ waren sehr eifrig beim Mitmachen dabei. Ein großes Dankeschön an Kollegen Pingitzer und Haspel, die diese tollen Stunden ermöglicht und geleitet haben! Fotos...

Logistik und Transport am Flughafen Wien-Schwechat

 

Immer wieder spielt die Logistik eine große Rolle, unter anderem dort, wo sich viele Menschen bewegen.

 

Um mehr über das Thema zu erfahren hat die 2. BU/c am 30. Mai 2018 den Flughaben Wien-Schwechat besucht. Es wurden 3 spektakuläre Attraktionen besichtigt. Zum einen die Rundfahrt am Vorfeld, wo der größte Flughafen Österreichs hautnah erlebt werden konnte. Zum anderen die Besucherwelt, die einen Einblick hinter die Kulissen des Towers, den Weg des Koffers und den Arbeitsplatz eines Piloten bot. Das größte Highlight war die Landung des A380, der aus Dubai kam.

 

Die Logistik ist ein komplexes Thema von dem wir nun eine genauere Vorstellung bekommen haben.

 

Planspiel Wirtschaft

 

Am 28. Mai 2018 absolvierten die Schüler/innen der 2. Büro-Klasse den Workshop „Planspiel Wirtschaft“ bei der Arbeiterkammer Burgenland. Die Betreuerin, Frau Stefanie Kern, MSc BSc MBA und ein Trainer führten die Jugendlichen spielerisch in die Welt der Wirtschaft ein. Um die Zusammenhänge besser zu verstehen, werden dabei wirtschaftliche Vorgänge simuliert. Die Schüler/innen profitieren nicht nur vom vermittelten Wissen des Lehrausgang, sondern erhielten außerdem eine Urkunde und viel Informationsmaterial mit auf den Weg. Die Berufsschule Eisenstadt bedankt sich bei der Arbeiterkammer für die tolle Abwicklung!

 

 

Klasseneinteilung für das Schuljahr 2018/19

Schüler für Schüler

An unserer Berufsschule Eisenstadt wird das Fach Projektpraktikum unterrichtet und so hatten die Schüler der 4. Gastronomiefachklasse das Vergnügen in dem Schuljahr 2018 ein Projekt auf die Beine zu stellen.

 

Dieses Projekt heißt „Schüler für Schüler“ und dient den nachfolgenden Gastronomieklassen. Es soll durch Anschauungsmaterial den zukünftigen Schülern die Weiterbildung erleichtert werden. Dies ist ein fertiges, selbst zusammengestelltes Kräuterhochbeet mit insgesamt 30 Kräutern.

 

Um die Kosten für das Material aufzubringen, haben wir eigene Getränke bzw. Smoothies kreiert und diese mit selbstgemachten Palatschinken verkauft. Unsere Einnahmen wurden zudem durch eine Spende unterstützt.

 

 

Herzlich Willkommen

Die Klassen des 4. Lehrgangs

Impressionen von Profis am Werk am 12. April 2018