Aktivitäten Schuljahr 2016/17

4. Lehrgang

Gelingender Berufseinstieg für Berufsschullehrer

 

Genauere Informationen finden Sie hier...

 

Sport und Spiel für das Kinderdorf Pöttsching

 

Die dritte Klasse für Bürokaufleute veranstaltete für das Kompetenzfeld „Veranstaltungsmanagement“ ein Sommerfest mit einem Volleyballturnier. Inhalt dieses Kompetenzfeldes ist es eine Veranstaltung zu planen, zu organisieren, durchzuführen und zu evaluieren. Über Nenngelder, Speisen- und Getränkeverkauf, einem Schätzspiel und freien Spenden wurde das Projektziel 500 Euro zu lukrieren angepeilt. Das Team erreichte sein Ziel bravourös und so konnten am 27. Juni 2017 dem  Kinderdorf Pöttsching 1.000 Euro überreicht werden.

 

Sozialprojekt 3. EH/d

Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse veranstalteten einen Flohmarkt im EZE Eisenstadt. Sie erprobten dadurch auch den Ablauf eines Projektes. Der Reinerlös von € 730,- und diverse Sachspenden (Bekleidung, Spiele, Bücher) bekommen die Kinder der Villa MIA, die dort eine vorübergehende Betreuung finden. Es machte allen Beteiligten eine große Freude.

Besuch der UNO City Wien

 

Die 3. EH/d und die 2. EH/e besuchten im Rahmen einer Exkursion die UNO City in Wien. In einer interessanten Führung wurden Ihnen die Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche der UNO erklärt. Sie hatten auch die Möglichkeit den großen Sitzungssaal mit den verschiedenen Nationen zu besichtigen und bei einem Meeting zum Thema Gesundheitsvorsorge zuzuhören. Sustainable Development Goals ist derzeit ein wichtiges Thema der UNO und bedeutet Nachhaltigkeit in allen Bereichen.

Vormittag hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit die Vielfalt der der Werbemöglichkeiten in der Kärntnerstraße zu evaluieren.

 

Feuer und Flamme!

 

Die 1. Eh/e Klasse besuchte am 21. Juni im Rahmen der Wien-Exkursion das Wirtschftsmuseum. Herr Arthur Just erklärte sehr anschaulich den Weg der Ware von der Produktion zum Konsumenten. Anschließend kamen so manche in eine brenzliche Situation, als sie versuchten, Feuer zu machen, oder sich mit einem Supermagneten anlegten. Den Spuren von Dr. DDDDDr. (hc) Auer von Welsbach folgend, kam es zum Kontakt mit "Stromschlägen und Feuersbrünsten"! Nach dieser aufreibenden Erfahrung ging es in die Wiener Innenstadt zum Mystery-Shopping, wo das Verkaufstalent der Verkäuferinnen und Verkäufer der Luxuslabels genauestens unter die Lupe genommen wurde.

Sommerfest im Internat

 

Auch dieses Jahr war unser Sommerfest im Internat ein toller Erfolg. Cocktails, am Lagerfeuer Speck und Marshmallows braten, Line Dancing, Tau ziehen, Schnurspringen, Wasserschlacht, coole Musik und lustig dekorierter Innenhof brachten die Stimmung zum Kochen – die Abendtemperaturen taten das Ihrige dazu…

Leo Hillinger erklärt KISS-Prinzip

Am 23. Mai 2017 besuchten die Schüler/innen der dritten Büroklasse das McArthur Glen Outlet Center in Parndorf und das Weingut Hillinger in Jois. Die Exkursion stand unter dem Motto Unternehmensstrategien und -führung mit Schwerpunkt Marketing.

Beide Unternehmen vermittelten tiefe Einblicke, sowohl über ihre Geschäftsstrategien als auch ihre Marketingmaßnahmen. Der erfolgreiche Unternehmer Leo Hillinger ließ es sich nicht nehmen, den Schüler/innen persönlich seine Marketingstrategien näher zu bringen. Lange diskutierte Leo Hillinger mit den Lehrlingen über „Keep It Short and Simple“ – das KISS-Prinzip, eine bewährte Formel im Marketing.

 

Sparlehrlinge meet Bäckerlehrlinge

Die Lehrlinge der 1. Sparklasse durften einen Vormittag unter Anleitung der Lehrlinge der 1. Bäckerklasse selbst Brot und Gebäck backen. Sie erfuhren sehr interessante Details über die verschiedenen Mehlsorten und konnten feststellen, dass der Bäckerberuf einige Herausforderungen mit sich bringt. Es wurden Zwiebelbrot, Sonnenblumenbrot, Salzstangerl, Semmel, Flesserl und kleine Pizzas hergestellt. Im Anschluss an die anstrengende Arbeit durften die Schülerinnen und Schüler ihre selbst hergestellten Produkte verkosten. Es war ein sehr anstrengender aber informativer Vormittag.

TEAM-Event am Neufelder See

Sport traf Teamgeist, Zugehörigkeit und Spaß beim ersten Business Run am Neufelder See. Die „Challenge2B“ fand am 18. Mai 2017 statt. Insgesamt nahmen 145 Teams teil. Für die Berufsschule Eisenstadt starteten die beiden Teams, vertreten durch Karl Kruisz, Peter Bauer und Simon Bruckschwaiger (Team 1) sowie durch Thomas Plank und Ronald Köller (Team 2). Die Teilnehmer erzielten auf einer Strecke von 5,6 km hervorragende Laufzeiten. Bei der anschließenden After Contest Party mit Live Musik wurden die tollen Leistungen gebührend gefeiert. Das TEAMbuilding-TEAM der BS Eisenstadt bedankt sich bei den Läufern für den sportlichen Einsatz. Fotos...

 

Fort- und Weiterbildung von Berufsschullehrer/innen

Die Förderung der digitalen Kompetenz durch die Nutzung digitaler Technologien ist in der heutigen Zeit für alle Menschen unerlässlich. Deshalb fand am 16. Mai 2017 an der Berufsschule Eisenstadt ein LMS.at (Lernen Mit System) Seminar statt.

9 Lehrer/innen absolvierten das anwendungsorientierte Seminar. Die Erstellung von Aufgaben und schriftlichen Leistungsüberprüfungen stand im Mittelpunkt. Durch die hohe Motivation der Teilnehmer/innen konnten sehr viele Aufgaben und Leistungsüberprüfungen im Team erstellt werden.

 

3. Lehrgang

Einblicke vom Kochunterricht

Exkursion nach Berlin

Am 1. April 2017 fuhren wir mit dem Flixbus über Dresden nach Berlin. Um halb 12 kamen wir am Hotel Meininger an. Am 1. Tag besuchten wir den Alexanderplatz, das Brandenburger Tor, den Reichstag und den Hauptbahnhof. Am 2. Tag besuchten wir das Madame Tussauds, den Checkpoint Charly, Aqua Dome und danach haben wir die schärfste Currywurst von Berlin gegessen. Dann ging es wieder nach Wien zurück. Bei dieser Exkursion konnten wir die deutsche Hauptstadt bei sehr gutem Wetter genießen, unser Nachbarland hautnah erleben und interkulturelle Kommunikation üben. Es war ein voller Erfolg.

 

Kein Maulkorb für Lehrlinge

Unter diesem Motto fand der diesjährige Landesredewettbewerb der Berufsschulen Burgenlands im Hotel Burgenland in Eisenstadt statt. Die Schülerinnen und Schüler überzeugten mit impulsiven Reden und tiefgreifenden Themen. Die hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Eva Hillinger, Kulturredaktion ORF Burgenland, Mag. Karl Wessely, Leiter Presse und Tourismus Esterhazy-Betriebe, Dr. Hermann Krenn, Leiter des Landesjugendreferates Burgenland, kürten schlussendlich folgende Gewinner:

1. Platz: Markus Landl „Kritische Betrachtung der Verbindungen“ BS Eisenstadt, Einzelhandelskaufmann

2. Platz: Lena Gruber „Wer nichts weiß, muss alles glauben“ BS Eisenstadt, Bürokauffrau

3. Platz Matthias Malits „Gemeindepolitik“ BS Oberwart, Elektrotechniker

Markus Landl wird somit das Burgenland beim Bundeswettbewerb in Wien vertreten.

Zum Abschluss besuchten Mag. Heinz-Josef Zitz, Präsident des Landeschulrates Burgenland und DI Thomas Schober, Landesschulinspektor Burgenland für HTL, BS und IT die Preisverleihung und gratulierten den Gewinnern.

Wir bedanken uns bei der Jury, bei den Esterhazy-Betrieben für die Bereitstellung der hochwertigen Sachpreise und beim Landesjugendreferat für die Unterstützung.

 

Leistungswettbewerb der Einrichtungs- und ElektronikfachberaterInnen

Die Schüler und Schülerinnen stellten sich der Herausforderung, ein nahezu perfektes Verkaufsgespräch vor einer Jury durchführen zu müssen. Alle teilnehmenden Lehrlinge konnten bei diesem Verkaufsgespräch überzeugen und wurden mit Urkunden sowie kleinen Geschenken belohnt. Der Sieger, Martin Stögerer bei den Elektroberatern, sowie Nicole Tromayer bei den Einrichtungsberatern, erhielten zusätzlich noch einen Bildungsgutschein im Wert von je 200,00 €. (4.4.2017)

 

Fachexkursion zur Firma Baumit

Am 29. März 2017 besuchte die 3.MA/a Klasse das Heeresgeschichtliche Museum in Wien. Die Austellung zum Themenschwerpunkt "Kriege gehören ins Museum" regte viele der Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken und zum intensiven Gedankenaustausch an. Danach ging es zur Firma Baumit nach Wopfing, wo eine Betriebsführung, der Fassadenputz  und die Farbenlehre am Programm standen. Ein gelungener Tag für die Maler-Abteilung.

„Bei einer großen Produktauswahl die Verkaufskompetenz und die Warenkunde zu erlernen macht mehr Spaß als bei einem Gerät und theoretischen Abhandlungen“, so ein Lehrling zum Sportartikelfachberater. Aus diesem Grund fand fand ein individueller dislozierter Unterricht im Intersport Eisenstadt statt, wo die Lehrlinge mit den aktuellsten Produkten Beratungs- und Verkaufsgespräche durchführen konnten. Neben der Fachkompetenz wurde auch die persönliche Kompetenz trainiert.

 

Nervenkitzel beim Landesfinale EuropaQuiz 2017

Spannend bis zur letzten Frage war das Landesfinale des 21. EuropaQuiz, das am 30. März 2017 stattfand. Organisiert wurde der Quiz – so wie auch in den letzten Jahren - von der Pädagogischen Hochschule Burgenland. 

Bereits von Beginn an lieferten sich die drei Finalteams, bestehend aus jeweils 6 SchülerInnen aus den Schultypen AHS, BHS, BS, NMS und Gymnasium ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zu Fragestellungen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport und verschafften dem Publikum im vollbesetzten Saal Nervenkitzel und Quizfreude pur. Die Berufsschule Eisenstadt war durch Martin Stögerer (3. EHc), Jürgen Schneider (3. EHb) sowie Daniel Paul (3. Bä) vertreten, die insgesamt auch sehr gute Leistungen erbrachten. Die Siegerehrung nahmen dann Landesschulratspräsident Heinz Josef Zitz sowie AK-Präsident Gerhard Michalitsch vor.

REWE-Käsekenner

Lernen vor Ort

Die Vielfalt an Käse in Österreich ist so groß und unterschiedlich wie die verschiedensten Regionen unseres Landes. Vom würzig-kräftigen Bergkäsen bis zu milden Fischkäsekreationen findet man eine große Anzahl von Käsen in unserem Land. Viele werden im guten Lebensmittelhandel angeboten. Um der Käsekulinarik gerecht zu werden, braucht es kompetente Verkäufer und Verkäuferinnen in diesem Warensegment. Aus diesem Grund gibt es besondere Schulungen an der Berufsschule Eisenstadt. Diese enden mit einer Prüfung zum Käsekenner.

Die Lehrlinge der Rewe Group (Billa, Merkur, Penny, Adeg) im 2. Lehrjahr haben sich dieser Herausforderung gestellt und nach einer schriftlichen Prüfung über Käse und einem Verkaufsgespräch das Zertifikat zum Käsekenner bzw. zur Käsekennerin in Österreich erhalten.

 

Neue Produkte bei SPAR

Im Rahmen des Projektpraktikums hatten die Schülerinnen und Schüler der Spar-Akademie der BS Eisenstadt die Aufgabe unter Einbeziehung des Projektmanagements die neuen Produkte und die Lehre bei Spar zu bewerben, Flyer zu gestalten und an einem Point of Sale zu präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten direkt am Kunden und perfektionierten so ihr Verkaufstalent. Der Tag bei Interspar war ein voller Erfolg.

Fotos...

 

Profis am Werk - 23. März 2017

Die Sieger der Landeswettbewerbe

Bäcker/in

1. Alexander Hütter, Bäckerei - Cafe - Konditorei - Hütter OG

2. Nadine Manninger, Bio-Vollwertbäckerei Gradwohl

3. Philip Horvath, Roland Schumich

 

Maler und Beschichtungstechniker

1. Martin Weinhandl, Heinrich Weinhandel

2. Gabor Veraszto, Gabor Veraszto

3. Dominik Pelzmann, Malerei Marsch GmbH

 

Friseur- und Perückenmacher/in /Stylist/in

1. Carina Maria Riebenbauer, Prenner Manuela

2. Julia Krumpeck, Wirtschaftskammer Eisenstadt

 

Einzelhandel

1. Nicole Tromayer, Kika

2. Katharina Czech, Lutz KG

3. Markus Landl, Tola GmbH

 

Bürokaufleute

1. Vanessa Tuder, Wirtschaftskammer Burgenland

2. Christoph Treidt, Sonnentherme BetriebsgmbH

3. Stefanie Hasch, Stiftung private Pädagogische Hochschule Burgenland

 

Elektrotechnik

1. Aliu Besmir, Elektro Radics GmbH

2. Franz Rumpolt, OSR Gebäudetechnik und Sicherheit GmbH

3. Rene Ehrenhöfer, Energie Burgenland Dienstleistung und Technik GmbH

Impressionen von Profis am Werk 2017

Mehr Bilder über Profis am Werk in Eisenstadt und in Pinkafeld finden sie hier.

Unternehmensgründung

Am 23. März 2017 präsentierten wir, die 2. Büroklasse, unsere Startup-Unternehmen. Zu Projektbeginn wurden wir in 7 Gruppen eingeteilt, in denen wir unser Unternehmen ausarbeiteten. Am Tag der offenen Tür hatten die Besucher dann die Möglichkeit sich die Präsentationen über unsere Start-ups anzuhören sowie die Projektmappen an unseren Unternehmensständen zu betrachten. Für uns Schülerinnen und Schüler waren es sehr spannende Stunden, in denen wir unsere Unternehmen die Deko Elfen, Comic Beans, Mamas Welt, Biolotta GmbH, Beauty in a Box, MyCitours und die Pfoten Company gründeten.

 

Klassenübergreifendes Sozialprojekt

 

Im 2. Lehrgang dieses Schuljahres wurde bei einem klassenübergreifendem Sozialprojekt von den Schülerinnen und Schülern der 2. Bäcker- und der 2. Einzelhandelsklasse für die Pannonische Tafel Geld gesammelt. Mit diesem Geld wurden 300 kg Zucker und 200 kg Mehl angeschafft und an die Pannonische Tafel übergeben. Ein großartiger Erfolg!

 

Bierzapfwettbewerb Landesfinale Burgenland und NÖ 2017 - 2. Platz für Lea Hutter

Am 23. März fand in der Tourismusschule St. Pölten der Landes-Bierzapfwettbewerb der Brau Union statt. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Restaurantfachleute duellierten sich beim Bierzapfen. Die Kriterien für ein perfekt gezapftes Bier waren Schaumhöhe und Aussehen.

Für Lea Hutter (2.RF) geht’s nun weiter zum Bundesfinale in die Brauerei Zipfer im Ortsteil Zipf in Neukirchen an der Vöckla.

 

Sicher und kompetent in Erste Hilfe!

Erste Hilfe ist einfach und es gibt nur einen Fehler - nämlich nichts zu tun! Nach einem Unfall kommt es auf rasche und richtige Erste Hilfe an. Sie entscheidet oft über die Schwere der Unfallfolgen. Am 21. März 2017 fand an der Berufsschule Eisenstadt ein Erste-Hilfe-Kurs statt. 11 Lehrer/innen absolvierten den 8-Stunden-Kurs und frischten ihre Kenntnisse auf. Lebensrettende Sofortmaßnahmen und der Einsatz eines Defibrillators waren die Hauptthemen. Nur praktisches Üben in einem Erste-Hilfe-Kurs vermittelt die Sicherheit, im Notfall richtig handeln zu können. Deshalb stand die Praxis im Vordergrund. Geübt wurde die rasche Behandlung von größeren und kleineren Verletzungen durch das Anlegen eines Druckverbandes, die Herzdruckmassage und die Beatmung an einem Dummy. Danke für eure Teilnahme – Erste Hilfe rettet Leben! Fotos...

 

Redegewandt!

8 Schülerinnen und Schüler stellten sich der Herausforderung Jugendredewettbewerb und begeisterten mit fesselnden Reden die Jury, bestehend aus Maria Huf, Roman Stipsits und Walter Zwiletitsch. Am 4. April werden uns Ines Kruisz, Lena Gruber und Markus Landl beim Landeswettbewerb im Hotel Burgenland vertreten. Wir gratulieren den drei Gewinnern und wünschen ihnen alles Gute!

 

Tag in der Arbeiterkammer

Wir, die Schüler der 3. Maler Klasse, trafen uns gemeinsam mit den Bäckern am 6.3.2017 in der Früh bei der Arbeiterkammer in Eisenstadt. Unser Programm begann um 8 Uhr. Nach einem kurzen und sehr informativen Input über den Wirtschaftskreislauf und die Volkswirtschaft, starteten wir ein Wirtschaftsplanspiel, wo wir selbst in die Rolle der Unternehmer, der Mitarbeiter und des Staates hineinschlüpfen durften. Sinn und Zweck war es, Produkte herzustellen und diese dann mit dem höchst möglichen Gewinn wieder zu verkaufen und die Erlöse mit Abzug der Steuern in unserem Unternehmen gerecht aufzuteilen. Außerdem lernten wir die Aufgaben des Staates und deren Umsetzung kennen. Für uns Schüler war dies ein toller und sehr informativer Lehrausgang.

 

Schokohase und Mystery Shopping

Die 3 EH/b besuchte im Rahmen einer Exkursion die Fa.Hauswirth in Kittsee und das McArthur Glen Outletcenter in Parndorf. Bei der Firma Hauswirth in Kittsee wurden die Schüler/innen durch die Produktionsabteilung geführt, wo sie einen Einblick in die Herstellung von Schokoladeprodukten erhalten haben. Im hauseigenen Shop konnten die Produkte verkostet werden. Im Outletcenter Parndorf erhielten die Lehrlinge in einem kurzen Vortrag einen Einblick, wie das Marketing im Outletcenter aufgebaut ist und funktioniert. Danach hatten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe in verschiedenen Geschäften beim „mystery shopping“ die Verkäufer/innen und die Kunden/innen zu beobachten, und zu beurteilen ob die Verkäufer/innen gute Verkaufsgespräche führen.

 

Bierzapfwettbewerb

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder am 8. Februar 2017 der Bierzapfwettbewerb an unserer Schule statt. 22 Schülerinnen und Schüler stellten sich der Aufgabe jeweils drei Pfiff Zipfer Pils und drei Seiterl Zipfer Urtyp zu zapfen. Die Leistungen aller Schüler waren überaus ansprechend. Die schönsten Biere zapfte Mihai Gherman, 2.RFa, der das Zapfmasters in unserer Schule gewann. Auf den beiden anderen Stockerlplätzen waren Janine Guger, 2.RFa, und Lea Hutter, ebenfalls 2.RFa. Diese drei Schüler vertreten uns auch bei der Landesmeisterschaft am 23. März 2017 in St. Pölten und kämpfen dabei um die Qualifikation für die Bundesmeisterschaft im Frühjahr 2017.

Congratulations!

Am 23.Feber nahmen die Schülerin Matea Gamauf und der Schüler Mihai Alexandru Gherman am 15. Burgenländischen Sprachencontest an der Pädagogischen Hochschule Burgenland im Bewerb Englisch mit großem Erfolg teil. Beide Lehrlinge kommen vom Lehrbetrieb Golfhotel Bad Tatzmannsdorf GesmbH und besuchen derzeit die 2.Klasse für Restaurantfachleute. Sie beherrschen beide mehrere Sprachen und haben ihre großartige Sprachkompetenz wieder einmal bewiesen. Thank you, Matea and Mihai, for taking part. You did a great Job!

Ehrung & Angelobung

Im Rahmen eines Festaktes, im Sitzungssaal der Landesregierung, wurde der Berufsschule Eisenstadt, am 27. Feber 2015, das Schulsportgütesiegel des Bundesministeriums für Bildung, in Gold, durch Landeshauptmann Hans Niessl, verliehen. Das österreichische Schulsportgütesiegel wurde als Maßnahme zur Qualitätssicherung des österreichischen Schulsports vom Bildungsministerium eingeführt und zeichnet österreichweit Schulen aus, die sich für den Schulsport in besonderer Weise engagieren. Im heurigen Jahr wurde die „Goldmedaille“, unter anderem, für die hervorragende Organisation und Abwicklung der „Bundessommerspiele 2016“, in Eisenstadt, verliehen. Zusätzlich, wurden bei diesem Festakt, die neuen Vertragslehrer, Simon Bruckschwaiger, Klaus Novak und Thomas Plank angelobt und die Dienstverträge überreicht.

Die Narren sind los...

Beim diesjährigen, gelungenen Faschingsfest, welches unter dem Motto "je verrückter, desto besser" stand, genossen unsere Internatsschülerinnen und Internatsschüler fruchtige Cocktails, köstliche Schmankerl und chillige Musik und schwangen dazu das Tanzbein im 5/4 Takt.

 

Exkursion nach Wien

Am 9. Februar 2017 besuchten die Schüler/innen der 2. BU/b das Heeresgeschichtliche Museum und das Parlament in Wien. Als erstes waren die Schüler/innen im Heeresgeschichtlichen Museum, wo Ihnen die politische Situation und das Leben der Österreicher/innen in der Zwischenkriegszeit erklärt und mit Ausstellungsstücken näher gebracht wurden. Am Nachmittag entdeckten die Schüler/innen verschiedene Räumlichkeiten im Parlament und haben so einen Einblick in das historische Gebäude erhalten. Durch ein praktisches Beispiel wurde erprobt, wie die politischen Abgeordneten im Nationalrat zu einer Einigung kommen. Dieser Tag war sehr lehrreich und die Schüler/innen bekamen viele Eindrücke, welche sie bestimmt nicht so schnell vergessen werden

2. Lehrgang

Impressionen vom Abschlussgottesdienst

SR BOL Dipl.-Päd. Mag. Anna Karlicek seit

1. Dezember 2016 im Ruhestand

Im September 1976 trat Frau Mag. Anna Karlicek in die Berufsschule ein. Die ehemalige Frau Direktor-Stellvertreterin, Anna Karlicek, legte die Lehramtsprüfungen für die Fachgruppe I und II sowie die Erweiterungsprüfung für Steno- und Phonotypie mit „Ausgezeichnetem Erfolg“ ab. Weiters absolvierte sie die Akademielehrgänge für Pädagogik, Schulmanagement und den ECDL vorbildlich. Die ständig arbeitende Direktor-Stellvertreterin legte zuletzt – im Alter von 50 Jahren noch den Magister für Pädagogik drauf. Sie „händelte“ nebenbei ihre Familie mit 2 Kindern, die beide studierten und wurde im August 2009 zur Berufsschul-Direktorstellvertreterin bestellt. Frau Karlicek war die gute Seele und wirkte mit ihrem Charme stets ausgleichend in der Direktion. Frau Karlicek war stets korrekt, gewissenhaft und verlässlich. Zahlreiche Dekrete „Dank und Anerkennung“ sowie der Berufstitel „Schulrat“ bestätigen dies. Durch ihren trockenen Witz war sie eine Bereicherung in jeder Gesprächsrunde. Ihr neuer Lebensabschnitt ist nun der Ruhestand. Auch hier hat sie sich wieder viel vorgenommen. Wir wünschen ihr viel Freude, Gesundheit und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

SR Dipl.-Päd. BOL Alfred Hutter seit

1. Dezember im Ruhestand 

Verlässt nach 31 Jahren als Lehrer für Restaurantfachleute und Köche die Berufsschule Eisenstadt. Er trat mit 1. Dezember 2016 seinen Ruhestand an. Herr Fachlehrer Hutter war österreichweit für seine Fachkenntnis über Wein, Bier, Käse, Kaffee, usw. über den Verband der Servierlehrer/innen bekannt. Herr Fachlehrer Hutter war gemeinsam mit unseren Lehrlingen, als Trainer und Begleiter, zu den Lehrlingswettbewerben, Somelier‑Wettbewerben, Bierzapf-Wettbewerben, Barwettbewerben im ganzen Land unterwegs. Herr Fachlehrer Hutter war durch seine lustige Art sowohl bei den KollegInnen als auch bei den SchülerInnen sehr beliebt. Das Gastgewerbe verliert einen gefühlvollen Vermittler und die Schule eine tragende Persönlichkeit. Zahlreiche Dekrete „Dank und Anerkennung“ des Landes Burgenland und des Landesschulrates sowie der Berufstitel „Schulrat“ sind der Beweis für sein Engagement in seiner beruflichen Tätigkeit. Wir danken Herrn Fachlehrer Hutter für seinen Einsatz und seine Freundschaft und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Lebensweg.

Fachkompetenz vor Ort Erleben

Die Fachexkursion der Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse Gastronomiefachleute führte nach Wien. Zuerst stand der Besuch des Parlaments am Programm. Dort besichtige man die Säulenhalle, den Saal des Bundesrates, den Sitzungsaal des Nationalrates sowie den historischen Parlamentssaal und hörte einiges über die Gesetzeswerdung in Österreich. Anschließend ging es in die Kellerwelt von Schlumberger. Dort lernte man die "Methode champagnoise" näher kennen. Am Naschmarkt stand nach der Besichtigung und er Erkundung der Produktvielfalt, vor dem Mittagessen, eine Austernverkostung auf dem Programm. Den Abschluss bildete im Wien Alt Kaffee eine Verkostung von unterschiedlichen Kaffees.

Geholfen zu helfen!

 

Das klassenübergreifende Sozial-projekt der Schülerinnen und Schüler der 2. Bäcker- und der 2. Einzelhandelsklasse war ein voller Erfolg. Durch die Unterstützung der Mitschülerinnen und Mitschüler sowie durch das Engagement der Organisatoren war es möglich, den Betrag von 471,40 € für die Pannonische Tafel zu erwirtschaften! Ein Dankeschön an alle, die dies ermöglicht haben.

 

Es ist vollbracht –
die 2bu/a hat es geschafft! 
 

Nach wochenlangem Überlegen und Arbeiten haben die Schüler/innen am Montag, den 23. Jänner 2017 ihre Ergebnisse präsentiert. Für die 2. Büroklasse der Berufsschule Eisenstadt war es die Aufgabe ein eigenes Unternehmen zu gründen. Sie wurden in acht Gruppen eingeteilt und arbeiteten zusammen an ihren Ideen bzw. Start-up-Unternehmen.

Nach viel Stress und harter Arbeit wurden alle Unternehmen, Familien, Schülerinnen und Schülern und Lehrbetrieben erfolgreich vorgestellt. Mehr Informationen über die verschiedenen Unternehmen konnten sich die Gäste an den jeweiligen Unternehmensständen einholen und vor Ort auch einige kulinarische Leckerbissen probieren. Hier gibt es noch mehr Fotos.

 

Bundeswinterspiele für Berufsschulen 2017 in Innsbruck/Igls

Sport verbindet Menschen und fördert Teamgeist, Fairplay und den Respekt vor anderen.

Bei so genanntem „Kaiserwetter“ fanden die Bundeswinterspiele für Berufsschulen in Innsbruck/Igls vom 16. bis 19. Jänner 2017 statt.

Das Team Burgenland war mit insgesamt
11 Teilnehmer/innen sowohl bei den beiden Einzelbewerben Riesentorlauf und Snow-Golf als auch bei den Teambewerben am Start.

In den ausgetragenen Mannschafts-sportarten, Curling, Seilrennen, Wok-Rennen und Eisstockschießen, war ein Erfolg nur gemeinsam als Team möglich. Diesen Teamgeist nutzten die Schüler Philipp Kröpfl (LBS Eisenstadt), David Furtner und Torsten Marlovics (LBS Pinkafeld) und holten den 1. Platz im Eisstockschießen.

Das Team Burgenland bedankt sich bei allen Teilnehmer/innen für Ihren sportlichen Einsatz.

Exkursion nach Graz

 

Die 2 EH/c besuchte bei ihrer zweitägigen Exkursion nach Graz die Brauerei Puntigam. Die Schülerinnen und Schüler wurden durch die Produktion geführt, wo sie einen Einblick in die Herstellung von Bier erhalten haben. Sie bekamen auch viele Informationen wie zum Beispiel, dass die Brauerei 240 Personen beschäftigt aber nur 40 in der Produktion tätig sind und die restlichen in der Auslieferung und im Büro arbeiten. Am zweiten Tag wurde das Stammhaus von Kastner & Öhler besucht. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe das Geschäftslokal, die Verkäufer/innen und die Kunden/innen zu beobachten und zu beurteilen, ob ihr gegründetes Unternehmen an diesem Standort funktionieren könnte. Sie sollten auch beurteilen, ob die Verkäufer/innen gute Verkaufsgespräche führen und ob sie selbst hier arbeiten möchten.

 

Exkursion der 1.EH/b und 1.EH/c

 

Interessiert folgten die Schülerinnen und Schüler den Ausführungen des Abgeordneten Johannes Schmuckenschlager. Seine Ressorts umfassen die Bereiche Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Die Lehrlinge hatten auch die Möglichkeit dem Abgeordneten Fragen zu stellen, was auch rege und kritisch genutzt wurde. Anschließend wurden wir kompetent durch das Parlament geführt.

Zuvor erhielten die Lehrlinge Arbeitsaufträge, aufgrund derer sie bei OBI Wien, Meinl am Graben Mystery Shopping durchführten.

Fahrt auf den Wiener Christkindlmarkt

Fünfzig Internatsschülerinnen und Internatsschüler genossen bei wunderschönem tief verschneiten Wien den Christkindlmarkt am Rathausplatz. Punsch, Glühwein, Lebkuchen und Teegebäck hoben die Weihnachtsstimmung und die Vorfreude auf die Weihnachtsfeiertage. Viele brachten Christbaumschmuck und Kleinigkeiten zum Verschenken mit nach Hause. Ein gelungener Ausflug!

(20.12.2016)

Arbeiterkammer Eisenstadt

Am 6.12.2016 besuchten die Schülerinnen und Schüler der dritten Friseurklasse die Arbeiterkammer in Eisenstadt. Dort wurde uns im Rahmen eines Planspieles (Planspiel-Wirtschaft) gezeigt, wie wir ein Unternehmen führen können und was wir dafür brauchen. Das Spiel ist kreativ und funktioniert ähnlich wie Monopoly. Wir haben dabei gelernt, wie wir mit Geld umgehen. Sie haben uns auch genau erklärt, wofür die Arbeiterkammer zuständig ist. Es war sehr lehrreich und hat uns viel Spaß gemacht. Wir wurden kulinarisch mit Essen und Trinken versorgt.

 Handys für einen guten Zweck

 

Hitradio Ö3 hat gemeinsam mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz und der youngCaritas die Ö3-Wundertüte an die Schulen gebracht. Die Berufsschule Eisenstadt hat an dieser Aktion 2016 teilgenommen. Mit diesem Spendengeld aus der Ö3-Wundertüte werden Familien mit Kindern in akuten Notlagen unterstützt - mit Überbrückungszahlungen für Mieten, Stromrechnungen, mit Soforthilfe nach tragischen Todesfällen, mit Lebensmittelgutscheinen und Zuzahlungen zu Behindertenbehelfen gelingt es immer wieder, ihre Lebenssituation zu stabilisieren, und oft wird es für sie dadurch wieder möglich, aus eigener Kraft eine langfristige Perspektive zu finden. Herzlichen Dank an alle, die an der Aktion "Ö3 Wundertüte" 2016 tatkräftig mitgemacht haben.

 

Weihnachten im Schuhkarton

 

Auch heuer wieder zur Vorweihnachtszeit, wurden von der BS Eisenstadt fleißig Geschenke (Weihnachten im Schuhkarton) für Kinder gesammelt, welche zu Weihnachten sonst leider keine bekommen würden. „Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“. Mit einer Päckchenspende für „Weihnachten im Schuhkarton“ bewirkt man weitaus mehr als einen Glücksmoment: Gibt Kindern die Chance, die Weihnachtsbotschaft für sich zu entdecken und echte Liebe kennenzulernen. Danke an alle Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen die bei dieser Aktion mitgeholfen haben.

1. Lehrgang

SPZ-Eisenstadt zu Besuch

Die Kinder der allgemeinen Sonderschule Eisenstadt folgten der Einladung unserer Bäckerlehrlinge. Für das Weihnachtsfest wurden gemeinsam Lebkuchensterne gebacken und natürlich wurden die mit viel Spaß und Engagement hergestellten Leckereien auch verkostet. Unsere SchülerInnen konnten sowohl ihre fachliche als auch soziale Kompetenz unter Beweis stellen. Fotos...

(09.11.2016)

Operation Christkind der 3.EH/a

Im Rahmen der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" stellte jeder Lehrling der 3.EH/b einen eigenen Schuhkarton mit kleinen Geschenken und Artikeln des täglichen Gebrauchs zusammen. Diese wurden mit Engagement liebevoll zusammengestellt und attraktiv verpackt. Wir hoffen, dass wir manchen Kindern in Not damit eine kleine Freude bereiten können.

Exkursion 1.RF/a

 

Anfangs ging es in die Brauerei "Ottakring", wo eine ausführliche und sehr interessante Führung auf dem Programm stand. Ein Besuch am Wiener Naschmarkt folgte, wo wir neben regionalen Produkten eine Reihe von internationalen Köstlichkeiten probierten. Die SchülerInnen waren von der Vielfalt an exotischen Früchten, frischen Fisch- & Fleischwaren begeistert. Der Abschluss war eine Führung durch das imposante Hotel Bristol im 1. Bezirk. Alles in allem ein sehr gelungener Tag. Fotos...

(08.11.2016)

Charity-Burger

 

Wir, die 3.GF/a Klasse, haben in unserem Unterrichtsfach Projektmanagement, Burger zubereitet und diese jeden Mittwoch verkauft. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir den Reinerlös an das österreichische Jugendrotkreuz spenden und damit bedürftigen Menschen helfen wollen. Eine große Herausforderung war es für uns, die Arbeiten im Team zu verbessern und unsere Eigenständigkeit auszuweiten. Auch unseren küchentechnischen Horizont konnten wir damit erweitern. Durch die Unterstützung unseres Fachlehrers, Herrn Lackner, konnten wir eine überragende Summe von 1.140,06 Euro durch Spenden erzielen. Uns hat dieser Unterrichtsgegenstand große Freude gemacht und wir haben dabei sehr viel an Erfahrung gewonnen. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Besuchern, Präsident der Wirtschaftskammer, Fachgruppengeschäftsführer der Wirtschaftskammer, Rotes Kreuz, Tourismus Burgenland und dem ORF, die auch einen sehr großen Teil unserer Spenden beigetragen haben.

 Auch unseren Sponsoren möchten wir einen großen Dank aussprechen: Firma Rekord Cafè-Restaurant, Thermen- und Vitalhotel Bad Tatzmannsdorf, Stadtwirt Oberwart, Max Burgers, Simon das Vitalhotel, Sonnberghof und Kirchenwirt Mirth. Fotos...

ORF Beitrag über Charity Burger (ca. bei 1:14 min)

(09.11.2016)

 

Exkursion der Lebensmittelhändler/innen der 3.EH/a

Im Rahmen ihrer Exkursion besuchten die Lehrlinge des Lebensmittelhandels auch das Kaffeemuseum Schärf in Parndorf. Bei dieser Gelegenheit wurden nicht nur anhand von konkreten Beispielen gezeigt, wie der Kaffee von der Pflanze bis ins Einkaufsregal gelangt, es wurden auch die gängigsten Kaffeesorten kennengelernt und eine Verkostung durchgeführt. Wir bedanken uns bei der Fa. Schärf für die kompetente Einführung in die Welt des Kaffees.

Exkursion der Baustoffhändler/innen der 3.EH/a

Die Lehrlinge des Baustoffhandels besuchten im Rahmen ihrer Exkursion die Firmen Xella Porenbeton (Ytong) und Ardex. Die Lehrlinge waren bei den Führungen durch die Firmengelände sehr engagiert bei der Sache und hatte viele Fragen an die Hersteller dieser Baustoffprodukte. Alle waren am Ende dieses interessanten Tages der Meinung, dass sie viel für ihre Arbeit gelernt haben.

Besuch im Kaffeemuseum

 

Am Freitag, den 27.10.2016, besuchten wir, die Lebensmittelhändler der 2EHa, mit Frau Budischek das Kaffeemuseum in Wien. Herr Barista Edmund Mayer erzählte uns etwas über die Kaffeepflanze und wo der Kaffee herkommt. Er zeigte uns, wie die Kaffeebohnen geröstet und verarbeitet werden.

 

In einem großen Ausstellungsraum mit Kaffeehausausstattung zeigte uns Herr Mayer Interessantes über den Kaffee. Er erzählte uns z.B., dass Kaffee auf Arabisch KAHWA heißt und dass 1901 ein Japaner, Dr. Kato, die Verwendung von Kaffeepulver erfunden hatte. Die 4 verschiedene Haupt-Exportländer sind: Brasilien, Kolumbien, Indien und Guatemala. Außerdem wird in weiteren 70 Ursprungsländern Kaffee angebaut.

 

Die Kaffeebohne hat 1300 Inhaltsstoffe. Sie gibt:

· Kraft

· Schönheit und ein

· langes Leben

Kaffee ist ein Genussmittel. Es ist der älteste Energiedrink der Welt und beugt Krankheiten vor. Wir konnten die erste Kaffeemaschine sehen, sowie eine Röstmaschine, Maschinen für Milchschaum und vieles mehr.

 

Bubble Soccer

 

Am 27. Oktober 2016 fand in der Turnhalle der Berufsschule Eisenstadt eine Benefizveranstaltung der 3. Büroklasse statt. Diese Veranstalteten ein Bubble Soccer Turnier. Den Reinerlös der Veranstaltung ging an den gemeinnützigen Verein „Vamos“ in Markt Allhau, welcher Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler haben viel Zeit und Energie in die  Umsetzung ihrer Idee investiert, um den Erfolg sicher zu stellen. Möglich war die Umsetzung nur, durch das großzügige Sponsoring der Firma Energie Burgenland AG und der Hypo Bank Burgenland AG. Kulinarische Unterstützungen erhielt die Klasse von der Firma KASTNER Abholmarkt und Gastrodienst GesmbH, welche mit Warenspenden das Buffet ermöglichten. Am Ende des Turniers überreichte die 3. Büroklasse einen Scheck im Wert von 451,00 € an Frau Silvia Rehberger, vom Verein. Frau Rehberger, die das Turnier von Anfang an mitverfolgte, freute sich sehr über die großzügige Spende und sprach den Schülerinnen und Schüler zu ihrer großartigen Leistungen ein Lob aus.

 

Naschmarkt

 

Wir sind am 28.10.2016 mit unserer Klasse, der 2. Eha, von Eisenstadt nach Wien in den 5. Bezirk zum Naschmarkt gefahren. Der Führungsleiter hat uns einen Löffel zum Verkosten gegeben. Am ersten Stand haben wir verschiedene getrocknete Früchte und Nüsse probiert (wie z.B. Ingwer, Erdbeeren, Haselnüsse, Erdnüsse, Blaubeeren, Kokos usw. – alle verschieden zubereitet). Zwischendurch hat er uns viele Informationen und Verwendungsmöglichkeiten der verkosteten Waren mitgeteilt.

 

Am zweiten Stand haben wir verschiedene Gewürzarten probiert und wir mussten erraten, welches Gewürz es war. Für die afrikanischen Gewürze dieses Standes gab er uns ebenfalls Zubereitungsempfehlungen. Am dritten Stand kosteten wir eine Trüffelsalami und einen Kürbis gefüllt mit Frischkäse. Nach der Verkostung haben wir verschiedene Fruchtsäfte bekommen z.B. Granatapfelsirup, Dattelsirup, Honigmelonensirup, Himbeersirup, etc. Danach haben wir verschiedene Käsesorten probiert, einer davon war ein Schimmelkäse. Der Käse war sehr geschmacksintensiv und hat uns allen sehr gut geschmeckt. Am Fruchtstand haben wir unter anderen eine Mangostane Frucht zu kosten bekommen. Zu guter letzt sind wir in eine Bäckerei gegangen und dort haben wir verschieden färbige Macaron Kekse gekostet.

 

Wiener Schuhmuseum

 

Am 28.10.2016 machten wir, die Schülerinnen und Schüler der 2. EH/a, eine Exkursion ins Schuhmuseum Wien. Das Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung historischer Schuhe aus verschiedenen Jahrhunderten. Weiters konnten wir Originalschuhe aus verschieden Erdteile bewundern, wie z.B. Japan, Indonesien, etc.

 

Die Füße früher waren viel schmäler als heute, was wir gut an den Originalschuhen von z.B. Kaiserin Sisi sehen konnten. Der Schuhmachermeister, der uns geführt hat, zeigte uns auch Schuhe für Fußdeformationen, wie z.B. verkürzte Füße. Schuhe dafür wurden so angefertigt, dass es nicht so auffiel, das man verkürzte Füße hatte. Besonders gut haben uns die außergewöhnlichen Schuhe für den jährlichen Wettbewerb des Award for the Crazy Shoe gefallen. Mit den Schuhkreationen muss man mindestens 15 Minuten gehen können. Ein Jahr werden die Top 15 Schuhe im Museum gezeigt. Das Museum besitzt auch einen Nachbau der Schustermichel-Glocke der Mariahilfer Kirche.

 

Orthopädie-Schuhtechnik

 

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016, kam der Orthopädieschuhmachermeister Josef Weninger zu uns Schuhhändlern in die 2. EHa. Er erzählte uns viel Interessantes, wie z.B. die verschiedensten Fußdeformationen, sowie über den perfekten Schuh und vieles mehr. Er informierte uns außerdem über die Anzahl der Nerven und Knochen eines Fußes, die perfekte Absatzhöhe und was die verschiedensten Schuheinlagen bewirken. Nachdem wir viele neue Informationen gesammelt hatten, sind wir Schuhhändler und Frau Binder in das Geschäft von Josef Weninger in die Rusterstraße 26 in Eisenstadt gefahren. Dort sahen wir die verschiedensten orthopädischen Schuhe für Damen und Herren. Über die Marken und deren Besonderheiten, die er im Geschäft hat, hat er uns einiges erzählt. Danach sind wir durch das Lager mit den verschiedenen Materialien und die Werkstatt gegangen und haben gesehen, wie er und seine Mitarbeiter die orthopädischen Schuhe herstellen und wie diese während der Herstellung und fertig aussehen. Am Schluss hat er von einer Mitschülerin den Fuß gemessen und festgestellt, dass sie eine leichte Deformation hat, aber er sagte ihr auch, dass sie diese mit Fußgymnastik beheben könne.

Käse & Käseplatten Seminar

 

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016, war Herr Andreas Wieseneder aus der SPAR-Zentrale bei uns in der Berufsschule und hat uns viel über das Thema Käse und Käseplatten beigebracht. Er hat uns gezeigt, wie wir Käse aufschneiden. Wir durften die verschiedensten Arten von Käse verkosten, wie z.B. Gauda, Emmentler, Österkron, Parmesan, um nur einige zu nennen. Dafür teilten wir uns in 2er-Teams auf und durften die Käse selbst aufschneiden. Die verschiedenen Hartkäse, Schnittkäse, Weichkäse, Schmelzkäse und Frischkäse-Sorten kreierten wir verschiedene Käseplatten. Mit viel Freude und Spaß gingen wir an die Arbeit und konnten hervorragende Ergebnisse erzielen, die nicht nur wunderbar schmeckten sondern auch ein "Augenschmaus" waren. Als Dekoration verwendeten wir Nüsse, Weintrauben, Erdbeeren und verschiedene Soßen.

Wurstplatten Seminar für Spar-Lehrlinge

 

Am 25. Oktober 2016 fand in der Berufsschule Eisenstadt ein Wurstplatten Seminar mit Herrn Andreas Wieseneder statt. Anhand einer Power Point Präsentation wurde den Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Platten, welche beim Spar für die Kunden und Kundinnen angeboten werden, vorgestellt und erklärt. Danach durften die Schülerinnen und Schüler verschiedene Dekorationen aus Gemüse ausprobieren. So wurden aus einem Radieschen ein kleines Mäuschen, aus einer Tomate eine Tomatenrose und aus Butter eine wunderschöne Butterrose gezaubert. Die Schülerinnen und Schüler durften auch eigene Platten nach Sparvorgabe legen, die ihnen sehr gut gelungen sind.

  (25.10.2016)

 

Besuch des Feuerwehrmuseums

 

Die Schülerinnen und Schüler des Internats besuchten am Nationalfeiertag das burgenländische Feuerwehrmuseum in Eisenstadt. Der Museumsleiter Werner Wessely machte eine anschauliche und jugendgerechte private Führung durch das Museum, welche unsere Schülerinnen und Schüler sehr begeisterte. Weiteres sahen wir das Brandhaus und die technischen Anlagen der Feuerwehrschule. Es war ein spannender, unterhaltsamer und lehrreicher Nachmittag.

Oktoberfest im Internat

 

Es war ein richtig tolles Fest. Weißwürste, Brezn, süßer Senf, alkoholfreies Weißbier, lustige Spiele, kesse Dirndl und fesche Lederhosen brachten Wiesnstimmung ins Internat. Beim "Nageln", Luftballon-Dart und beim Dosenwerfen entwickelten Schülerinnen und Schüler, sowie das Erzieherteam großen Ehrgeiz. Der Lohn waren zahlreiche Preise.

Fotos...

(19.10.2016)

Karriere mit Lehre statt Leere

 

Am 18. Oktober 2016 fand im Kulturzentrum Eisenstadt eine Festveranstaltung zum "Tag der Lehre" statt. Landespolitiker, angeführt von Landeshauptmann Hans Niessl, bekräftigten ihr Bekenntnis zum dualen Ausbildungssystem im Burgenland. Und sie erläuterten, mit welchen Maßnahmen Lehrlinge und Betriebe von der Landespolitik unterstützt werden.

Neben Interviewrunden mit Vertretern der Wirtschaftskammer Bgld., der Arbeiterkammer Bgld., der Industriellenvereinigung Bgld. und dem ÖGB haben auch zwei Best-Practice Lehrlinge, die mit Lehre bereits eine erfolgreiche Karriere in den jeweiligen Betrieben gestartet haben, ihren Berufs- und Werdegang vorgestellt. Zudem gab es einen Fachvortrag von der Lehrlingsexpertin Fr. Mag. Petra Pinker zum Thema "Der Rohdiamant Lehrling".

(18.10.2016)

 

Train the Trainer – Verkaufstraining für Berufsschullehrer/innen

 

In einem 2-tägigen Seminar, das vom 5. – 6. Oktober in der Berufsschule Eisenstadt stattfand, gab Herr Matthias Kellner, selbständiger Berater und Trainer mit langjähriger Berufserfahrung als Regional- und Verkaufsleiter im Bereich Einzelhandel, Einblicke sowie Inspirationen in die Thematik „Verkaufen wie die Maler“. Herr Kellner berichtete von der Bedeutung der positiven Einstellung für den Verkaufserfolg, über unterschiedliche Techniken zur Stärkung der Verkaufsargumente bis hin zu den Kundentypen und Kaufmotiven. Des Weiteren sprach er über die neuesten Trends im Einzelhandel. Die Teilnehmer/innen probierten die neuen Techniken im Workshop aus, um diese in ihrem zukünftigen Unterricht umzusetzen.

 

Tolle Leistungen des Teams Burgenland

 

Anna Wappel von der 3.GFa aus Pinkafeld vom Lehrbetrieb REKORD Cafe OG in Pinkafeld (Service) überzeugte mit ihren Leistungen und wurde mit der Goldmedaille geehrt.

Die Silbermedaillen-Gewinner: Sophie Kager aus Hochneukirchen vom Lehrbetrieb Bad Tatzmannsdorf – Thermal- und Freizeitzentrum Ges. m. b. H. & Co KG (Service), Angelique Moser aus Bad Tatzmannsdorf vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (Service), Melina Blauensteiner aus Hochneukirchen vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (HGA), Martin Hummel aus Pilgersdorf vom Lehrbetrieb Avance Hotel GmbH & Co KG in Bad Tatzmannsdorf (Küche), Philipp Kaufmann aus Oberwart vom Lehrbetrieb Balance Resort GmbH in Stegersbach (Küche), Roman Winkler aus Grafendorf bei Hartberg vom Lehrbetrieb Golfhotel Bad Tatzmannsdorf Gesellschaft m.b.H. in Bad Tatzmannsdorf (Küche)

 

Auf der faulen Haut liegen andere!

 

 Am 28. September nahmen 60 Schülerinnen unserer Schule am NESTLE-Schullauf im Schlosspark von Eisenstadt teil. Mit großem Elan, jede Menge Spaß und einer großen Portion Ehrgeiz wurden die jeweiligen Bewerbe absolviert. Unter den vielen herausragenden Leistungen aller TeilnehmerInnen sei ganz besonders hervorzuheben, dass Frau Matea Gamauf in der Altersklasse 1997-2000 den hervorragenden 3. Platz belegte. Darüber hinaus erhielt unsere Berufsschule den Ehrenpreis für die größte Teilnehmerzahl aller Schulen.

(28.09.2016)

Bauprodukte Fachprüfung

 

Junior Sales Leistungscheck der 3. EH/a

Die Schülerinnen und Schüler im Fachbereich Textilien, Lebensmittel Sport und KFZ

konnten als Abschluss der 3. Klasse ihr Können im Rahmen von Verkaufsgesprächen unter Beweis stellen. Sie mussten aus verschiedenen Fallbeispielen ein Thema ziehen und anschließend als Leistungswettbewerb ein Beratungsgespräch mit Kunden und Kundinnen durchführen. Die Leistungen konnten sich durchwegs sehen lassen. Die Lehrlinge des Baustoffhandels zeigten bei der Bauprodukte Fachprüfung ihr Können im Rahmen von Beratungsgesprächen über verschiedene Bauprodukte. Bei der Ablegung ihrer Lehrabschlussprüfung werden sie dann ihr Diplom zur erfolgreich abgelegten BAFA Prüfung entgegennehmen.

Impressionen Praktischer Unterricht – 3.KO & 3.GF

Kreatives Kochen

Die Schülerinnen und Schüler der 1.KO/a, teilweise in integrativer Berufsausbildung,   konnten ihre Fertigkeiten im Gemüseschnitzen mit Bravour unter Beweis stellen. FL Draxler legt besonderes Augenmerk auf das Anrichten - außergewöhnliche Dekorationen und kulinarische Trends stehen im Vordergrund.

(19.09.2016)

 

Profis von Morgen

Die Wirtschaftskammer veranstaltete auch diesen Sommer das Sommercamp "Profis von Morgen" für Kinder von 11 - 14 Jahren. Aus dem ganzen Burgenland erhalten die Kinder einen praktischen Einblick in die einzelnen Berufe, die an der Berufsschule Eisenstadt eingeschult sind. Am Nachmittag standen Firmenbesichtigungen sowie Spiel und Spaß am Programm. mehr Fotos ...

Berufsschule Eisenstadt
Gölbeszeile 10 - 12
7000 Eisenstadt
Tel:  +43 2682 633 03-22
Fax: +43 2682 633 03-30
E-Mail: office@bs-eisenstadt.at

Wochenspeiseplan

Termine 2017/18

Infos zu kompetenzorientiertem Unterricht
Infos zu kompetenzorientiertem Unterricht
Einzige GenderKompetenzSchule des Burgenlandes
Einzige GenderKompetenzSchule des Burgenlandes