Aktivitäten Schuljahr 2016/17

2. Lehrgang

1. Lehrgang

SPZ-Eisenstadt zu Besuch

Die Kinder der allgemeinen Sonderschule Eisenstadt folgten der Einladung unserer Bäckerlehrlinge. Für das Weihnachtsfest wurden gemeinsam Lebkuchensterne gebacken und natürlich wurden die mit viel Spaß und Engagement hergestellten Leckereien auch verkostet. Unsere SchülerInnen konnten sowohl ihre fachliche als auch soziale Kompetenz unter Beweis stellen. Fotos...

(09.11.2016)

Operation Christkind der 3.EH/a

Im Rahmen der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" stellte jeder Lehrling der 3.EH/b einen eigenen Schuhkarton mit kleinen Geschenken und Artikeln des täglichen Gebrauchs zusammen. Diese wurden mit Engagement liebevoll zusammengestellt und attraktiv verpackt. Wir hoffen, dass wir manchen Kindern in Not damit eine kleine Freude bereiten können.

Exkursion 1.RF/a

 

Anfangs ging es in die Brauerei "Ottakring", wo eine ausführliche und sehr interessante Führung auf dem Programm stand. Ein Besuch am Wiener Naschmarkt folgte, wo wir neben regionalen Produkten eine Reihe von internationalen Köstlichkeiten probierten. Die SchülerInnen waren von der Vielfalt an exotischen Früchten, frischen Fisch- & Fleischwaren begeistert. Der Abschluss war eine Führung durch das imposante Hotel Bristol im 1. Bezirk. Alles in allem ein sehr gelungener Tag. Fotos...

(08.11.2016)

Charity-Burger

 

Wir, die 3.GF/a Klasse, haben in unserem Unterrichtsfach Projektmanagement, Burger zubereitet und diese jeden Mittwoch verkauft. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir den Reinerlös an das österreichische Jugendrotkreuz spenden und damit bedürftigen Menschen helfen wollen. Eine große Herausforderung war es für uns, die Arbeiten im Team zu verbessern und unsere Eigenständigkeit auszuweiten. Auch unseren küchentechnischen Horizont konnten wir damit erweitern. Durch die Unterstützung unseres Fachlehrers, Herrn Lackner, konnten wir eine überragende Summe von 1.140,06 Euro durch Spenden erzielen. Uns hat dieser Unterrichtsgegenstand große Freude gemacht und wir haben dabei sehr viel an Erfahrung gewonnen. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Besuchern, Präsident der Wirtschaftskammer, Fachgruppengeschäftsführer der Wirtschaftskammer, Rotes Kreuz, Tourismus Burgenland und dem ORF, die auch einen sehr großen Teil unserer Spenden beigetragen haben.

 Auch unseren Sponsoren möchten wir einen großen Dank aussprechen: Firma Rekord Cafè-Restaurant, Thermen- und Vitalhotel Bad Tatzmannsdorf, Stadtwirt Oberwart, Max Burgers, Simon das Vitalhotel, Sonnberghof und Kirchenwirt Mirth. Fotos...

ORF Beitrag über Charity Burger (ca. bei 1:14 min)

(09.11.2016)

 

Exkursion der Lebensmittelhändler/innen der 3.EH/a

Im Rahmen ihrer Exkursion besuchten die Lehrlinge des Lebensmittelhandels auch das Kaffeemuseum Schärf in Parndorf. Bei dieser Gelegenheit wurden nicht nur anhand von konkreten Beispielen gezeigt, wie der Kaffee von der Pflanze bis ins Einkaufsregal gelangt, es wurden auch die gängigsten Kaffeesorten kennengelernt und eine Verkostung durchgeführt. Wir bedanken uns bei der Fa. Schärf für die kompetente Einführung in die Welt des Kaffees.

Exkursion der Baustoffhändler/innen der 3.EH/a

Die Lehrlinge des Baustoffhandels besuchten im Rahmen ihrer Exkursion die Firmen Xella Porenbeton (Ytong) und Ardex. Die Lehrlinge waren bei den Führungen durch die Firmengelände sehr engagiert bei der Sache und hatte viele Fragen an die Hersteller dieser Baustoffprodukte. Alle waren am Ende dieses interessanten Tages der Meinung, dass sie viel für ihre Arbeit gelernt haben.

Besuch im Kaffeemuseum

 

Am Freitag, den 27.10.2016, besuchten wir, die Lebensmittelhändler der 2EHa, mit Frau Budischek das Kaffeemuseum in Wien. Herr Barista Edmund Mayer erzählte uns etwas über die Kaffeepflanze und wo der Kaffee herkommt. Er zeigte uns, wie die Kaffeebohnen geröstet und verarbeitet werden.

 

In einem großen Ausstellungsraum mit Kaffeehausausstattung zeigte uns Herr Mayer Interessantes über den Kaffee. Er erzählte uns z.B., dass Kaffee auf Arabisch KAHWA heißt und dass 1901 ein Japaner, Dr. Kato, die Verwendung von Kaffeepulver erfunden hatte. Die 4 verschiedene Haupt-Exportländer sind: Brasilien, Kolumbien, Indien und Guatemala. Außerdem wird in weiteren 70 Ursprungsländern Kaffee angebaut.

 

Die Kaffeebohne hat 1300 Inhaltsstoffe. Sie gibt:

· Kraft

· Schönheit und ein

· langes Leben

Kaffee ist ein Genussmittel. Es ist der älteste Energiedrink der Welt und beugt Krankheiten vor. Wir konnten die erste Kaffeemaschine sehen, sowie eine Röstmaschine, Maschinen für Milchschaum und vieles mehr.

 

Bubble Soccer

 

Am 27. Oktober 2016 fand in der Turnhalle der Berufsschule Eisenstadt eine Benefizveranstaltung der 3. Büroklasse statt. Diese Veranstalteten ein Bubble Soccer Turnier. Den Reinerlös der Veranstaltung ging an den gemeinnützigen Verein „Vamos“ in Markt Allhau, welcher Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler haben viel Zeit und Energie in die  Umsetzung ihrer Idee investiert, um den Erfolg sicher zu stellen. Möglich war die Umsetzung nur, durch das großzügige Sponsoring der Firma Energie Burgenland AG und der Hypo Bank Burgenland AG. Kulinarische Unterstützungen erhielt die Klasse von der Firma KASTNER Abholmarkt und Gastrodienst GesmbH, welche mit Warenspenden das Buffet ermöglichten. Am Ende des Turniers überreichte die 3. Büroklasse einen Scheck im Wert von 451,00 € an Frau Silvia Rehberger, vom Verein. Frau Rehberger, die das Turnier von Anfang an mitverfolgte, freute sich sehr über die großzügige Spende und sprach den Schülerinnen und Schüler zu ihrer großartigen Leistungen ein Lob aus.

 

Naschmarkt

 

Wir sind am 28.10.2016 mit unserer Klasse, der 2. Eha, von Eisenstadt nach Wien in den 5. Bezirk zum Naschmarkt gefahren. Der Führungsleiter hat uns einen Löffel zum Verkosten gegeben. Am ersten Stand haben wir verschiedene getrocknete Früchte und Nüsse probiert (wie z.B. Ingwer, Erdbeeren, Haselnüsse, Erdnüsse, Blaubeeren, Kokos usw. – alle verschieden zubereitet). Zwischendurch hat er uns viele Informationen und Verwendungsmöglichkeiten der verkosteten Waren mitgeteilt.

 

Am zweiten Stand haben wir verschiedene Gewürzarten probiert und wir mussten erraten, welches Gewürz es war. Für die afrikanischen Gewürze dieses Standes gab er uns ebenfalls Zubereitungsempfehlungen. Am dritten Stand kosteten wir eine Trüffelsalami und einen Kürbis gefüllt mit Frischkäse. Nach der Verkostung haben wir verschiedene Fruchtsäfte bekommen z.B. Granatapfelsirup, Dattelsirup, Honigmelonensirup, Himbeersirup, etc. Danach haben wir verschiedene Käsesorten probiert, einer davon war ein Schimmelkäse. Der Käse war sehr geschmacksintensiv und hat uns allen sehr gut geschmeckt. Am Fruchtstand haben wir unter anderen eine Mangostane Frucht zu kosten bekommen. Zu guter letzt sind wir in eine Bäckerei gegangen und dort haben wir verschieden färbige Macaron Kekse gekostet.

 

Wiener Schuhmuseum

 

Am 28.10.2016 machten wir, die Schülerinnen und Schüler der 2. EH/a, eine Exkursion ins Schuhmuseum Wien. Das Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung historischer Schuhe aus verschiedenen Jahrhunderten. Weiters konnten wir Originalschuhe aus verschieden Erdteile bewundern, wie z.B. Japan, Indonesien, etc.

 

Die Füße früher waren viel schmäler als heute, was wir gut an den Originalschuhen von z.B. Kaiserin Sisi sehen konnten. Der Schuhmachermeister, der uns geführt hat, zeigte uns auch Schuhe für Fußdeformationen, wie z.B. verkürzte Füße. Schuhe dafür wurden so angefertigt, dass es nicht so auffiel, das man verkürzte Füße hatte. Besonders gut haben uns die außergewöhnlichen Schuhe für den jährlichen Wettbewerb des Award for the Crazy Shoe gefallen. Mit den Schuhkreationen muss man mindestens 15 Minuten gehen können. Ein Jahr werden die Top 15 Schuhe im Museum gezeigt. Das Museum besitzt auch einen Nachbau der Schustermichel-Glocke der Mariahilfer Kirche.

 

Orthopädie-Schuhtechnik

 

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016, kam der Orthopädieschuhmachermeister Josef Weninger zu uns Schuhhändlern in die 2. EHa. Er erzählte uns viel Interessantes, wie z.B. die verschiedensten Fußdeformationen, sowie über den perfekten Schuh und vieles mehr. Er informierte uns außerdem über die Anzahl der Nerven und Knochen eines Fußes, die perfekte Absatzhöhe und was die verschiedensten Schuheinlagen bewirken. Nachdem wir viele neue Informationen gesammelt hatten, sind wir Schuhhändler und Frau Binder in das Geschäft von Josef Weninger in die Rusterstraße 26 in Eisenstadt gefahren. Dort sahen wir die verschiedensten orthopädischen Schuhe für Damen und Herren. Über die Marken und deren Besonderheiten, die er im Geschäft hat, hat er uns einiges erzählt. Danach sind wir durch das Lager mit den verschiedenen Materialien und die Werkstatt gegangen und haben gesehen, wie er und seine Mitarbeiter die orthopädischen Schuhe herstellen und wie diese während der Herstellung und fertig aussehen. Am Schluss hat er von einer Mitschülerin den Fuß gemessen und festgestellt, dass sie eine leichte Deformation hat, aber er sagte ihr auch, dass sie diese mit Fußgymnastik beheben könne.

Käse & Käseplatten Seminar

 

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016, war Herr Andreas Wieseneder aus der SPAR-Zentrale bei uns in der Berufsschule und hat uns viel über das Thema Käse und Käseplatten beigebracht. Er hat uns gezeigt, wie wir Käse aufschneiden. Wir durften die verschiedensten Arten von Käse verkosten, wie z.B. Gauda, Emmentler, Österkron, Parmesan, um nur einige zu nennen. Dafür teilten wir uns in 2er-Teams auf und durften die Käse selbst aufschneiden. Die verschiedenen Hartkäse, Schnittkäse, Weichkäse, Schmelzkäse und Frischkäse-Sorten kreierten wir verschiedene Käseplatten. Mit viel Freude und Spaß gingen wir an die Arbeit und konnten hervorragende Ergebnisse erzielen, die nicht nur wunderbar schmeckten sondern auch ein "Augenschmaus" waren. Als Dekoration verwendeten wir Nüsse, Weintrauben, Erdbeeren und verschiedene Soßen.

Wurstplatten Seminar für Spar-Lehrlinge

 

Am 25. Oktober 2016 fand in der Berufsschule Eisenstadt ein Wurstplatten Seminar mit Herrn Andreas Wieseneder statt. Anhand einer Power Point Präsentation wurde den Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Platten, welche beim Spar für die Kunden und Kundinnen angeboten werden, vorgestellt und erklärt. Danach durften die Schülerinnen und Schüler verschiedene Dekorationen aus Gemüse ausprobieren. So wurden aus einem Radieschen ein kleines Mäuschen, aus einer Tomate eine Tomatenrose und aus Butter eine wunderschöne Butterrose gezaubert. Die Schülerinnen und Schüler durften auch eigene Platten nach Sparvorgabe legen, die ihnen sehr gut gelungen sind.

  (25.10.2016)

 

Besuch des Feuerwehrmuseums

 

Die Schülerinnen und Schüler des Internats besuchten am Nationalfeiertag das burgenländische Feuerwehrmuseum in Eisenstadt. Der Museumsleiter Werner Wessely machte eine anschauliche und jugendgerechte private Führung durch das Museum, welche unsere Schülerinnen und Schüler sehr begeisterte. Weiteres sahen wir das Brandhaus und die technischen Anlagen der Feuerwehrschule. Es war ein spannender, unterhaltsamer und lehrreicher Nachmittag.

Oktoberfest im Internat

 

Es war ein richtig tolles Fest. Weißwürste, Brezn, süßer Senf, alkoholfreies Weißbier, lustige Spiele, kesse Dirndl und fesche Lederhosen brachten Wiesnstimmung ins Internat. Beim "Nageln", Luftballon-Dart und beim Dosenwerfen entwickelten Schülerinnen und Schüler, sowie das Erzieherteam großen Ehrgeiz. Der Lohn waren zahlreiche Preise.

Fotos...

(19.10.2016)

Karriere mit Lehre statt Leere

 

Am 18. Oktober 2016 fand im Kulturzentrum Eisenstadt eine Festveranstaltung zum "Tag der Lehre" statt. Landespolitiker, angeführt von Landeshauptmann Hans Niessl, bekräftigten ihr Bekenntnis zum dualen Ausbildungssystem im Burgenland. Und sie erläuterten, mit welchen Maßnahmen Lehrlinge und Betriebe von der Landespolitik unterstützt werden.

Neben Interviewrunden mit Vertretern der Wirtschaftskammer Bgld., der Arbeiterkammer Bgld., der Industriellenvereinigung Bgld. und dem ÖGB haben auch zwei Best-Practice Lehrlinge, die mit Lehre bereits eine erfolgreiche Karriere in den jeweiligen Betrieben gestartet haben, ihren Berufs- und Werdegang vorgestellt. Zudem gab es einen Fachvortrag von der Lehrlingsexpertin Fr. Mag. Petra Pinker zum Thema "Der Rohdiamant Lehrling".

(18.10.2016)

 

Train the Trainer – Verkaufstraining für Berufsschullehrer/innen

 

In einem 2-tägigen Seminar, das vom 5. – 6. Oktober in der Berufsschule Eisenstadt stattfand, gab Herr Matthias Kellner, selbständiger Berater und Trainer mit langjähriger Berufserfahrung als Regional- und Verkaufsleiter im Bereich Einzelhandel, Einblicke sowie Inspirationen in die Thematik „Verkaufen wie die Maler“. Herr Kellner berichtete von der Bedeutung der positiven Einstellung für den Verkaufserfolg, über unterschiedliche Techniken zur Stärkung der Verkaufsargumente bis hin zu den Kundentypen und Kaufmotiven. Des Weiteren sprach er über die neuesten Trends im Einzelhandel. Die Teilnehmer/innen probierten die neuen Techniken im Workshop aus, um diese in ihrem zukünftigen Unterricht umzusetzen.

 

Tolle Leistungen des Teams Burgenland

 

Anna Wappel von der 3.GFa aus Pinkafeld vom Lehrbetrieb REKORD Cafe OG in Pinkafeld (Service) überzeugte mit ihren Leistungen und wurde mit der Goldmedaille geehrt.

Die Silbermedaillen-Gewinner: Sophie Kager aus Hochneukirchen vom Lehrbetrieb Bad Tatzmannsdorf – Thermal- und Freizeitzentrum Ges. m. b. H. & Co KG (Service), Angelique Moser aus Bad Tatzmannsdorf vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (Service), Melina Blauensteiner aus Hochneukirchen vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (HGA), Martin Hummel aus Pilgersdorf vom Lehrbetrieb Avance Hotel GmbH & Co KG in Bad Tatzmannsdorf (Küche), Philipp Kaufmann aus Oberwart vom Lehrbetrieb Balance Resort GmbH in Stegersbach (Küche), Roman Winkler aus Grafendorf bei Hartberg vom Lehrbetrieb Golfhotel Bad Tatzmannsdorf Gesellschaft m.b.H. in Bad Tatzmannsdorf (Küche)

 

Auf der faulen Haut liegen andere!

 

 Am 28. September nahmen 60 Schülerinnen unserer Schule am NESTLE-Schullauf im Schlosspark von Eisenstadt teil. Mit großem Elan, jede Menge Spaß und einer großen Portion Ehrgeiz wurden die jeweiligen Bewerbe absolviert. Unter den vielen herausragenden Leistungen aller TeilnehmerInnen sei ganz besonders hervorzuheben, dass Frau Matea Gamauf in der Altersklasse 1997-2000 den hervorragenden 3. Platz belegte. Darüber hinaus erhielt unsere Berufsschule den Ehrenpreis für die größte Teilnehmerzahl aller Schulen.

(28.09.2016)

Bauprodukte Fachprüfung

 

Junior Sales Leistungscheck der 3. EH/a

Die Schülerinnen und Schüler im Fachbereich Textilien, Lebensmittel Sport und KFZ

konnten als Abschluss der 3. Klasse ihr Können im Rahmen von Verkaufsgesprächen unter Beweis stellen. Sie mussten aus verschiedenen Fallbeispielen ein Thema ziehen und anschließend als Leistungswettbewerb ein Beratungsgespräch mit Kunden und Kundinnen durchführen. Die Leistungen konnten sich durchwegs sehen lassen. Die Lehrlinge des Baustoffhandels zeigten bei der Bauprodukte Fachprüfung ihr Können im Rahmen von Beratungsgesprächen über verschiedene Bauprodukte. Bei der Ablegung ihrer Lehrabschlussprüfung werden sie dann ihr Diplom zur erfolgreich abgelegten BAFA Prüfung entgegennehmen.

Impressionen Praktischer Unterricht – 3.KO & 3.GF

Kreatives Kochen

Die Schülerinnen und Schüler der 1.KO/a, teilweise in integrativer Berufsausbildung,   konnten ihre Fertigkeiten im Gemüseschnitzen mit Bravour unter Beweis stellen. FL Draxler legt besonderes Augenmerk auf das Anrichten - außergewöhnliche Dekorationen und kulinarische Trends stehen im Vordergrund.

(19.09.2016)

 

Profis von Morgen

Die Wirtschaftskammer veranstaltete auch diesen Sommer das Sommercamp "Profis von Morgen" für Kinder von 11 - 14 Jahren. Aus dem ganzen Burgenland erhalten die Kinder einen praktischen Einblick in die einzelnen Berufe, die an der Berufsschule Eisenstadt eingeschult sind. Am Nachmittag standen Firmenbesichtigungen sowie Spiel und Spaß am Programm. mehr Fotos ...

Berufsschule Eisenstadt
Gölbeszeile 10 - 12
7000 Eisenstadt
Tel:  +43 2682 633 03-22
Fax: +43 2682 633 03-30
E-Mail: office@bs-eisenstadt.at

Infos zu kompetenzorientiertem Unterricht
Infos zu kompetenzorientiertem Unterricht
Einzige GenderKompetenzSchule des Burgenlandes
Einzige GenderKompetenzSchule des Burgenlandes